Navigationsleiste

Millionenförderung für deutsche Forscher

22.01.2013 Für ihre innovativen Projekte erhalten 38 Spitzen-Forscher in Deutschland Stipendien in Höhe von jeweils bis zu 2,5 Millionen Euro.

Das teilte der Europäische Forschungsrat (ERC) heute (Dienstag) in Brüssel mit. "ERC-Mittel ermöglichen immer häufiger wissenschaftliche Durchbrüche und Entdeckungen sowie mehr Publikationen in anerkannten wissenschaftlichen Zeitschriften. Da die Förderung von Pionierforschung auf höchster Ebene für die Wettbewerbsfähigkeit Europas von zentraler Bedeutung ist, haben wir auch eine Aufstockung des ERC-Budgets im Rahmen unseres Programms "Horizont 2020" vorgeschlagen", sagte EU-Forschungskommissarin Máire Geoghegan-Quinn.

Die so genannten "Advanced Grants" ermöglichen es den Wissenschaftlern, in Pionierbereichen ihre innovativsten Ideen mit eigenen Teams weiter zu verfolgen. Insgesamt hat der Forschungsrat 680 Millionen Euro an 302 erfahrene Spitzenforscher vergeben, die meisten für Projekte aus den Bereichen Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Biowissenschaften. Knapp zwanzig Prozent gingen an Forscher aus den Sozial- und Geisteswissenschaften.

Mehr Informationen entnehmen Sie bitte der vollständigen Pressemitteilung.

Die Liste der Stipendiaten finden Sie hier.

Zusatzinformationen

Übersicht EU-Aktuell

Eine Übersicht der veröffentlichten Nachrichten finden Sie auf dieser Seite

Newsletter-Abo

Newsletter-Abo

Täglich bestens informiert mit den Newslettern der Vertretung in Berlin. Hier können Sie sich anmelden.

Seiteninformationen