Navigationsleiste

Regionalvertretung in München

Die Mitarbeiter der Vertretung

Willkommen bei der Vertretung in München!

Wir sind Ihr Ansprechpartner für Bayern und Baden-Württemberg.

Aufgaben

Über die Europäische Union aktuell informieren und eine Debatte über wichtige europäische Fragen anzuregen – das ist unsere Aufgabe. Nur wer informiert ist, kann sich eine Meinung bilden und seine Rechte als EU-Bürger wahrnehmen. Wir halten Informationsmaterialien für Sie bereit und führen Veranstaltungen durch. Als Pressestelle der Kommission sind wir Ansprechpartner für die Medien. Auch in Baden-Württemberg und Bayern zeigt die Kommission durch uns Präsenz.

Aktuelles

Pressemitteilung 

28.  Juli 2015

Startschuss für EU-Strategie für den Alpenraum 

Die EU‑Kommission hat heute offiziell den Startschuss für die EU-Strategie für den Alpenraum, die vierte makroregionale Strategie der EU, gegeben. Mehr als 70 Millionen Menschen können so in den Genuss der Vorteile einer engeren Zusammenarbeit zwischen Regionen und Ländern in den Bereichen Forschung und Innovation, Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen, Mobilität, Tourismus, Umweltschutz und Verwaltung der Energieressourcen kommen.

Die Strategie betrifft sieben Länder: fünf Mitgliedstaaten (Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien und Slowenien) und zwei Drittstaaten (Liechtenstein und die Schweiz). Es werden alles in allem 48 Regionen abgedeckt.

Corina Crețu, EU-Kommissarin für Regionalpolitik, erklärte: „Die Zusammenarbeit in den Regionen des Alpenraums hat eine lange Tradition und diverse Netze und Zusammenschlüsse sind bereits vorhanden. Ziel der Strategie ist es, diese Solidarität weiter zu stärken. Es handelt sich um die vierte makroregionale Strategie in Europa; die Erfahrung zeigt, dass der Erfolg derartiger Strategien in hohem Maße von Engagement und Eigenverantwortlichkeit abhängt. Deshalb brauchen wir eine starke politische Führung und eine aktive Beteiligung aller regionalen und nationalen Partner, um das Potenzial der Strategie der Europäischen Union für den Alpenraum optimal auszuschöpfen“.

Die Strategie konzentriert sich auf vier Schlüsselbereiche und soll die Entwicklung der folgenden Projektideen unterstützen:

1. Wirtschaftswachstum und Innovation: beispielsweise Entwicklung von Forschungsaktivitäten zu alpenbezogenen Produkten und Dienstleistungen.

2. Mobilität und Anbindung: Verbesserungen im Straßen- und Schienenverkehr und Ausweitung des Netzzugangs per Satellit in abgelegenen Gebieten.

3. Umwelt und Energie: Bündelung von Ressourcen zum Schutz der Umwelt und zur Förderung der Energieeffizienz im Alpenraum.

Der Rat der Europäischen Union wird die Strategie voraussichtlich noch dieses Jahr verabschieden.

Hintergrund

Eine „makroregionale Strategie“ ist ein integrierter Rahmen, der u. a. aus den europäischen Struktur- und Investitionsfonds unterstützt werden kann und gemeinsame Herausforderungen von Mitgliedstaaten und Drittländern im selben geografischen Gebiet angeht. Diese profitieren dann von einer verstärkten Zusammenarbeit, welche zum wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Zusammenhalt beiträgt.

Der Europäische Rat forderte auf seiner Tagung vom 19./20. Dezember 2013 die Kommission auf, in Zusammenarbeit mit den Mitgliedstaaten bis Mitte 2015 eine EU-Strategie für den Alpenraum auszuarbeiten.

Die Strategie der Europäischen Union für den Alpenraum wurde heute in Form einer Mitteilung und eines Aktionsplans auf den Weg gebracht. Insgesamt fließen in die Strategie die Ergebnisse der umfassenden Onlinekonsultation (Juli bis Oktober 2014) sowie die Schlussfolgerungen der abschließenden Konferenz hochrangiger Stakeholder in Mailand (1./2. Dezember 2014) ein.

Weitere Informationen

Fragen und Antworten zur Strategie der Europäischen Union für den Alpenraum – MEMO/15/5431

Aktionsplan zur Strategie der Europäischen Union für den Alpenraum

Twitter: @EU_Regional       @CorinaCretuEU       #EUSALP

 

26. Juni 2015

"Obazda" / "Obatzter" durch EU-Gütezeichen geschützt

Die Europäische Kommission hat für die bayerische Käsespezialität „Obazda“ / „Obatzter“ das Gütezeichen „geschützte geografische Angabe (g.g.A.)“ vergeben. Bei einer g.g.A. muss mindestens eine der Produktionsstufen – also Erzeugung, Verarbeitung oder Herstellung – im Herkunftsgebiet durchlaufen werden. Als „Obazda“ oder „Obatzter“ darf künftig also nur eine Käsezubereitung bezeichnet werden, die wirklich aus Bayern stammt.

Der „Obazda“ / „Obatzter“, der im Wesentlichen aus einer Vermischung von gereiften Weichkäsen mit weiteren Zutaten besteht, verfügt in Bayern über eine lange Tradition und wird als eine typisch bayerische Spezialität angesehen, die besonders gerne zur Brotzeit im Biergarten verzehrt wird.

In der Europäischen Union können Herkunftsbezeichnungen bei Lebensmitteln und Agrarprodukten EU-weit gegen missbräuchliche Nutzung geschützt werden. Die Liste umfasst inzwischen über 1100 Produkte. Weitere Lebensmittel aus Bayern mit einer geschützten Herkunftsbezeichnung sind unter anderen der „Allgäuer Bergkäse“, das „Bayerische Bier“ und die „Nürnberger Bratwürste“.

Weitere Angaben zu den EU-Gütezeichen finden Sie hier. Eine Liste mit den geschützten Erzeugnissen aus Bayern finden Sie hier.

 

 

Vertretung der Europäischen Kommission

Bob-van-Benthem-Platz 1

80469 München

089/242448-0

eu-de-muenchen@ec.europa.eu

 

Newsletter für Baden-Württemberg

Newsletter für Bayern

 

Archiv-Aktuelles  

Wir für Sie

Durch eine Vielzahl von Angeboten sind wir in ganz Bayern und Baden-Württemberg präsent. Unsere Veranstaltungen ermöglichen es Bürgerinnen und Bürger, sich kundig zu machen und zu beteiligen.

Informieren Sie sich hier über unsere aktuellen Termine.

Wer Informationen und Materialien sucht, wendet sich am Besten an unseren Bürgerservice. Die Pressestelle unterstützt Journalisten bei ihren Recherchen. Für Schulen und Partner haben wir besondere Angebote. Unsere Angebote im Einzelnen finden Sie hier.

Zudem unterstützen wir von München aus die Europe Direct-Informationszentren und die Europäischen Dokumentationszentren in ganz Deutschland.

Unser Team mit den Kontaktdaten jedes Mitarbeiters finden Sie hier.

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag

9:00 - 16:30 Uhr

Freitag

9:00 - 15:00 Uhr

Wie Sie uns finden. Lageplan

Zusatzinformationen

Die EU-Kommission

Kontakt

Die Vertretungen

Adresse

Vertretung Europäische Kommission in Deutschland

10117 Berlin

E-Mail

Bonn

Adresse

Vertretung Europäische Kommission in Bonn

53111 Bonn

E-Mail

München

Adresse

Vertretung Europäische Kommission in München

80469 München

E-Mail

Seiteninformationen