Navigationsleiste

Neue Eurobarometer-Umfrage zur Beteiligung an kulturellen Aktivitäten in Europa

Wird Europa zu einem Kontinent mit weniger Interesse an Kultur? Die Ergebnisse einer neuen Eurobarometer-Umfrage über den Zugang zu und die Beteiligung an kulturellen Aktivitäten — die letzte zu diesem Thema fand 2007 statt — legen dies nahe.

Zwar bestehen deutliche Unterschiede zwischen den Mitgliedstaaten, aber im Schnitt hat die Zahl der Europäer abgenommen, die sich als Künstler oder als Zuschauer am kulturellen Leben teilnehmen. Der Rückgang betraf alle kulturellen Aktivitäten außer dem Kino. Als Hauptgründe für das geringe Engagement in Sachen Kultur werden Zeitmangel, fehlendes Interesse, kein Geld und ein schlechtes Angebot genannt.

Die Umfrage zeigte, dass mehr als die Hälfte der Europäer und Europäerinnen das Internet für kulturelle Zwecke nutzt, ein Drittel sogar mindestens einmal pro Woche. Im Rahmen der Umfrage wurden knapp 27 000 Personen in der EU befragt. Die Zahl der Befragten lag zwischen 500 in kleineren Mitgliedstaaten und 1 500 in größeren.

Die Veröffentlichung der Eurobarometer-Umfrage über den Zugang zu und die Beteiligung an kulturellen Aktivitäten fiel zeitlich mit der Eröffnung des Europäischen Kulturforums im Palais des Beaux Arts in Brüssel (4.-6. November) zusammen.