Navigationsleiste

Die Wanderausstellung mit Modellen der 45 Bauten aus der Endauswahl des EU-Preises für Zeitgenössische Architektur/Mies van der Rohe-Award wurde Anfang Februar in Paris eröffnet.

Die Ausstellung war der Öffentlichkeit in der Cité de l'architecture et du patrimoine bis zum 4. März zugänglich.

Die Ausstellung war der Öffentlichkeit in der Cité de l'architecture et du patrimoine bis zum 4. März zugänglich. An der Eröffnungsfeier nahm der britische Architekt David Chipperfield teil, der 2011 zusammen mit Julian Harrap für ihre Rekonstruktion des Neuen Museums in Berlin mit dem EU-Preis ausgezeichnet wurden.

Ziel der Ausstellung ist es, den EU-Preis für Zeitgenössische Architektur/Mies van der Rohe-Award in der Öffentlichkeit bekannter zu machen. Der Preis wurde 1987 ins Leben gerufen und wird vom EU-Kulturprogramm und der Mies van der Rohe-Stiftung finanziert. Mit einem Preisgeld von 60 000 EUR ist er die renommierteste Auszeichnung im Bereich der europäischen Architektur.

Die Ausstellung wird in den nächsten 12 Monaten in verschiedenen Ländern in ganz Europa zu sehen sein.

Weitere Informationen: www.miesarch.com