Navigationsleiste

What's new?

Did you know that 2013 is the European Year of Citizens? Read more ...

 
Wir haben nur eine Erde!

Wenn der Rest der Welt so leben und konsumieren würde wie die Europäer es tun, bräuchten wir die Ressourcen von drei Planeten! Du kannst etwas bewirken – Veränderung fängt bei dir selbst an!

Flugreisen, jeden Tag Fleisch, jedes Jahr ein neues Handy... Nie zuvor haben so viele Menschen in Europa ein so gutes Leben geführt. Doch die steigende Nachfrage an neuen Produkten, die wir nicht wirklich brauchen, wirkt sich negativ auf unsere Umwelt aus.

Besser leben in Genügsamkeit

So wie heute können wir nicht weitermachen. Der übermäßige Konsum wird in den entwickelten Ländern zum Problem. Wir verbrauchen mehr als wir tatsächlich brauchen. Dazu kommt die weltweit wachsende Bevölkerungszahl und der immer größere Einfluss unserer Konsumkultur. Beides treibt die Nachfrage nach Waren und Dienstleistungen weiter in die Höhe. Lange wird die Erde unsere Konsumgewohnheiten nicht mehr ertragen können.

Es ist ganz einfach so, dass wir an ökologische Grenzen stoßen. Natürliche Ressourcen werden rar. So werden zum Beispiel unsere Erdölvorräte bis Ende des Jahrhunderts aufgebraucht sein. Ihre Gewinnung und Produktion wird immer schwieriger und die Schäden immer größer. Aber diese Wahrheit ist gar nicht so ‘unangenehm’ wie es scheint: Denn wir leben besser, wenn wir uns einschränken und unseren Lebensstil ein bisschen ändern!

Wusstest du schon?
Für die Produktion von 1 kg Rindfleisch verbrauchen wir zirka 15.500 Liter Wasser. Das sind mehr als 100 Badewannen!

Was kannst du tun?

Wenn wir zu einer gesunden Lebensweise und umweltfreundlichen Produkten wechseln, können wir uns selbst und unsere Umwelt schützen. Wir müssen endlich über unsere Zukunft nachdenken, bewusste Bürger und Verbraucher werden. Eine andere Wahl haben wir nicht!

Laut Statistik sind Wohnen, Haushaltsgüter, Essen und Fortbewegung zusammen für 70 bis 80% der gesamten Umweltauswirkungen verantwortlich. Was bedeutet also bewusster oder nachhaltiger Konsum in der Praxis?

Beim Kauf eines Produkts solltest du seinen gesamten ‘Lebenszyklus’ bedenken:

  • Das fängt schon bei den verwendeten Materialen an: Sind sie selten? Wurden sie auf nachhaltige Weise gewonnen und verarbeitet?
  • Wichtig ist auch die Verpackung: Wird viel unnötiges Plastik verwendet?
  • Transport: Woher kommt das Produkt? Ist es aus der Region und entspricht es der Jahreszeit?
  • Verbrauch: Brauche ich das wirklich? Werde ich alles aufbrauchen? Werde ich es oft verwenden?
  • Verwertung: Was mache ich damit, wenn ich es nicht mehr brauche? Kann es recycelt werden?

Indem wir uns solche Gedanken über unseren Konsum machen, bekommen wir ein besseres Verständnis von den Auswirkungen unseres Verhaltens auf die Umwelt.

Was für eine Verschwendung!
Schätzungen zufolge werfen wir fast ein Viertel der gekauften Nahrungsmittel weg! Das ist nicht nur schlecht für die Geldbörse, sondern auch für die Umwelt, denn das Essen wird ‘unnötig’ produziert, transportiert und muss dann auch noch entsorgt werden.

 

Durch Vorausplanen werden weniger Lebensmittel verschwendet:

  • Verwende eine Einkaufsliste, damit du nur kaufst, was du brauchst
  • Achte auf die richtige Lagerung der Nahrungsmittel, damit sie frisch und sicher bleiben
  • Probiere neue Rezepte zur bestmöglichen Resteverwertung aus

Mehr unter: