Navigationsleiste

What's new?

Did you know that 2013 is the European Year of Citizens? Read more ...

 
Die EU auf einen Blick

Die Europäische Union (EU) ist einzigartig in der Welt: Sie ist weder eine internationale Organisation wie die Vereinten Nationen, noch ersetzt sie die nationalen Regierungen. Doch was ist sie dann?

Die EU auf einen Blick

Die EU wurde von nationalen Regierungen als ein Mechanismus gegründet, um in bestimmten Bereichen gemeinsam handeln zu können. Dabei geht es nur um jene Bereiche, in denen es sinnvoller ist, wenn alle EU-Länder zusammenarbeiten anstatt dass jedes Land seinen eigenen Weg geht.

Miteinander statt gegeneinander

Nach den Verwüstungen des Zweiten Weltkriegs wollten die Europäer für alle Zeiten einen weiteren verheerenden Krieg auf dem Kontinent verhindern. Anstatt gegeneinander anzutreten, beschlossen die Regierungen von sechs Ländern, im Bereich Wirtschaft und Handel zusammen zu arbeiten. Sie unterstellten ihre Kohleund Stahlvorräte, die ja die Rohmaterialien für Waffen sind, einer gemeinsamen Kontrolle. Weil sie nun untereinander ihre wichtigsten Handelspartner wurden, wurde auch die Gefahr eines Krieges kleiner.

Die EU hat eine Zeit des Friedens und Wohlstands eingeleitet. Heute zählt sie 500 Millionen Menschen und befasst sich mit Themen, die für unseren Alltag wichtig sind. Die EU funktioniert nach folgenden Grundsätzen:

  • Sie kann nur in bestimmten Bereichen tätig werden. Welche das sind, entscheiden die nationalen Regierungen.
  • Sie sollte nur dort handeln, wo sie mehr bewirken kann als die einzelnen Staaten im Alleingang.
  • Sie muss die gemeinsamen Werte fördern und verteidigen: zum Beispiel Demokratie, Freiheit und Gerechtigkeit oder das gemeinsame europäische Erbe, das sich in seinen vielen Kulturen, Traditionen und Sprachen ausdrückt.

Deine Chance etwas zu bewirken

Du kannst über Politik denken, was du willst. Tatsache ist, dass so gut wie alles, was uns betrifft, von Gesetzen bestimmt wird. Und die werden wiederum von der Politik beschlossen. Deshalb ist es so wichtig, dass du am Entscheidungsprozess teilnimmst.

Geh wählen, sobald du das darfst – zu lokalen, nationalen und europäischen Wahlen! Selbst in großen Demokratien wie der EU zählt jede Stimme und jede Stimme kann bei einer Wahl den Ausschlag geben.

Wählen allein genügt jedoch nicht. Als Bürger hast du weitere Pflichten. Eine gesunde Demokratie verlangt mehr von ihren Bürgern, als einfach alle vier oder fünf Jahre einen Stimmzettel einzuwerfen. Es genügt nicht, wenn Politiker nur an die nächste Wahl denken, sie müssen auch an die nächste Generation denken. Um mitzureden und dir Gehör zu verschaffen, musst du nicht warten, bis du wählen darfst!

Zwischen Bürgern und Behörden ist dank neuer Technologien nun eine Kommunikation ohne Umwege möglich. Über das Internet haben wir direkten Zugang zu Institutionen und Politikern – du findest die EU sogar in beliebten sozialen Online-Netzwerken!

Hast du Fragen zur EU?
Dann wende dich per Telefon oder E-Mail an Europe Direct oder an ein Informationszentrum in deinem Land! 00 800 67 89 10 11
Das Europäische Jugendportal
Viele Organisationen fördern die Interessen junger Menschen in Europa. Auf dieser Seite findest du eine gute Übersicht und viele Informationen über Bildung, Arbeit, Freiwilligendienste, Reisen etc.