Language selector

  • Current language:de
  • en
  • fr
 
left
  Internationale Woche zur Produktsicherheit 2006slide
right
transtrans
 

Vom 27. November bis zum 1. Dezember 2006 trafen sich bei der Internationalen Woche zur Produktsicherheit in Brüssel Regulierer und Akteure, die weltweit an der Erhöhung der Sicherheit von Nichtlebensmittelprodukten arbeiten.

Am 27. November 2006 wurden im Product Safety Forum of Europe ( PROSAFE) bewährte Praktiken für die Marktüberwachung in der EU erörtert.

Am 28. November 2006 tagte der International Consumer Product Safety Caucus (ICPSC), eine Initiative der Regulierungsbehörden zur Verbesserung der internationalen Zusammenarbeit.

Bei der diesjährigen Sitzung der International Consumer Product Health and Safety Organisation ( ICPHSO) am 29. und 30. November 2006 ging es um die internationale Zusammenarbeit auf dem Weltmarkt zur Gewährleistung der Sicherheit von Konsumgütern.
Vertreter von Regulierungsbehörden aus der ganzen Welt stellten die neuesten Entwicklungen vor, und die Sitzungsteilnehmer erhielten Gelegenheit zur Erörterung der wichtigsten Fragen, die sich heute im Zusammenhang mit der Produktsicherheit auf dem Weltmarkt stellen.
Weitere Informationen

Die Europäische Kommission organisierte am 1. Dezember 2006 einen halbtägigen Workshop, bei dem es um die Meldepflicht für Hersteller und Vertreiber von Konsumgütern ging. Diese sind verpflichtet, die zuständigen Behörden in den Mitgliedstaaten zu informieren, wenn ein von ihnen in Verkehr gebrachtes Produkt Gefahren für die Verbraucher birgt.
Bei dieser Gelegenheit stellte die Europäische Kommission auch ein neues IT-System vor – 'Business Application' – mit dem die Meldungen online eingegeben werden können.

Zusammenfassung des Workshops – Präsentationen, Unterlagen und Bilder

 
lefttranspright

 

  Print  
Public HealthFood SafetyConsumer Affairs
   
   
requires javascript

Responsible Unit B3