This site was  archived on 27/06/14
27/06/14
Visit the new website!

Language selector

 
left
  Teilzeitnutzungsrechte (Timesharing)slide
right
transtrans
 

Pauschalreisen
Teilzeitnutzungsrechte (Timesharing)
Flugreisen
Reisen mit Tieren
Hautschutz – ist doch sonnenklar!

„Welche Regelung gilt in der EU für Timesharing ?“

Herr und Frau Bain werden an ihrem ersten Ferientag in Spanien auf der Straße angesprochen. Sie bekommen ein Rubbellos geschenkt und freuen sich riesig, als sie erfahren, dass sie einen Gratisurlaub gewonnen haben.

„Doch dann wurden wir in ein Taxi verfrachtet und in ein Hotel weit außerhalb der Stadt gebracht, wo wir eine dreistündige Werbeveranstaltung über uns ergehen lassen mussten. Ich bin gesundheitlich nicht auf der Höhe und kann nicht lange sitzen. Ich wollte nur noch aufstehen und gehen. Schließlich wurden wir aufgefordert, zahlreiche Schriftstücke zu unterzeichnen und 1 000 € als erste Rate für die Probenutzung einer Timesharing-Immobilie zu zahlen.“

„Wie hätten wir uns in dieser Situation verhalten sollen?“

Solche Werbeveranstaltungen, bei denen erheblicher Druck auf die Teilnehmer ausgeübt wird, sind nichts Ungewöhnliches. Wenn Sie in eine ähnliche Situation geraten und gedrängt werden, einen Timesharing-Vertrag zu unterzeichen, haben Sie Anspruch auf eine Bedenkzeit von mindestens 10 Tagen. Bis zum Ablauf dieser Bedenkzeit können Sie den Vertrag widerrufen, ohne eine Gebühr zahlen zu müssen. Vor Ablauf dieser Frist darf das Unternehmen kein Geld von Ihnen verlangen. Leisten Sie also keinerlei Zahlung! Wenn Sie sofort eine Gebühr zahlen, könnte es nach einem Widerruf des Vertrags schwierig werden, das Geld zurückzubekommen.

Was ist eigentlich Timesharing?

Wenn Sie Teilzeitnutzungsrechte kaufen, dann erwerben Sie das Recht, eine Ferienunterkunft jedes Jahr für eine bestimmte Zeit nutzen zu können. Dabei handelt es sich in der Regel um ein Ferienhaus oder –appartment. Der Schutz des EU-Rechts greift nur, wenn der Vertrag eine Mindestlaufzeit von drei Jahren hat und einen Mindestaufenthalt von einer Woche pro Jahr vorsieht.

Unabhängig davon, unter welchen Umständen Ihnen welcher Vertrag angeboten wird, sollten Sie darauf achten, dass Ihnen zumindest bestimmte Rechte zustehen, z. B. auf eine Bedenkzeit, einen Prospekt und Verträge in Ihrer Sprache. Ist das nicht der Fall, so lehnen Sie das Angebot ab!

Worauf Sie besonders achten sollten

Beim Kauf von Teilzeitnutzungsrechten ist es wichtig, sich vor der Vertragsunterzeichnung möglichst umfassend zu informieren. Erkundigen Sie sich insbesondere

  • nach sämtlichen Kosten, einschließlich der Kosten für Gebühren, Gas, Strom und Wasser sowie die jährlichen Verwaltungs- und Instandhaltungskosten,
  • nachder Laufzeit des Vertrages,
  • nach dem Zustand der Immobilie: Ist das Gebäude noch im Bau, so prüfen Sie, ob eine Baugenehmigung erteilt wurde, und informieren Sie sich über den Stand der Fertigstellung,
  • nach der Art des Timesharings: Werden Sie als Miteigentümer eingetragen oder bekommen Sie Anteile? Können Sie Ihre Anteile verkaufen oder Ihre Ansprüche übertragen?
  • nach den Vertragsbedingungen,
  • nach der für die laufende Verwaltung und Instandhaltung der Ferienanlage verantwortlichen Person,
  • ob es einen Eigentümerausschuss oder –verein gibt und welche Befugnisse dieser hat; also beispielsweise, ob dieser über wichtige Fragen der Verwaltung der Ferienanlage oder die Verwaltungsgebühren entscheidet.




Weitere Informationen: Timesharing

 
lefttranspright

 

  Print  
Public HealthFood SafetyConsumer Affairs
   
requires javascript

Consumers Affairs 2