Navigation path

Startseite
Was ist Wettbewerbspolitik?
Warum ist Wettbewerbspolitik wichtig für Verbraucher?
Umsetzung der Wettbewerbspolitik durch die Kommission
EU-Institutionen und Wettbewerbspolitik
Ansprechpartner

Informationen für Verbraucher

Ansprechpartner und weitere Informationen

1. Was kann ich tun, wenn ein bestimmtes Geschäftsverhalten meiner Ansicht nach den Wettbewerb beschränken könnte?
2. Was kann ich tun, wenn ich den Eindruck habe, dass mein Unternehmen an einem Kartell beteiligt ist oder sich auf andere Weise wettbewerbswidrig verhält?
3. Wie kann ich der Kommission eine Beschwerde oder einen Hinweis bezüglich einer Fusion übermitteln?
4. Was kann ich tun, wenn der Wettbewerb durch eine staatliche Beihilfe verfälscht wird?
5. Wo bekomme ich weitere Informationen über die Wettbewerbspolitik?
6. An wen kann ich mich mit Fragen zum Wettbewerb wenden?
7. Wem kann ich zu dieser Website ein Feedback geben?
Weitere Kontakte


In praktischer Hinsicht ...

1. Was kann ich tun, wenn ein bestimmtes Geschäftsverhalten meiner Ansicht nach den Wettbewerb beschränken könnte?

  • Schritt 1: Welche Wettbewerbsbehörde Sie informieren sollten

    Ist der Sachverhalt auf Ihr Land oder Ihre Region begrenzt oder sind nicht mehr als drei Mitgliedstaaten betroffen, sollten Sie als erstes eine nationale Wettbewerbsbehörde kontaktieren. Die Wettbewerbsbehörden aller EU-Mitgliedstaaten wenden nunmehr dieselben Wettbewerbsregeln wie die Europäische Kommission an und sind häufig gut in der Lage, sich mit Ihrem Problem auseinanderzusetzen. Wenn Sie glauben, dass eine große Zahl von Mitgliedstaaten betroffen ist, möchten Sie möglicherweise in erster Linie mit der Europäischen Kommission Kontakt aufnehmen.

    Selbst wenn Sie sich der Tragweite des Problems nicht sicher sind, sollten Sie sich ohne zu zögern entweder an die Europäische Kommission oder eine nationale Wettbewerbsbehörde wenden. Die Behörden arbeiten zusammen und können den Fall an die Stelle verweisen, die zur Prüfung am besten geeignet ist.

  • Selbst wenn Sie sich der Tragweite des Problems nicht sicher sind, sollten Sie sich ohne zu zögern entweder an die Europäische Kommission oder eine nationale Wettbewerbsbehörde wenden. Die Behörden arbeiten zusammen und können den Fall an die Stelle verweisen, die zur Prüfung am besten geeignet ist.

    • Sie wollen der Europäischen Kommission Ihre Bedenken mitteilen

      comp-market-information@ec.europa.eu. Ebenso können Sie ein Schreiben an folgende Adresse richten:

      Europäische Kommission
      Generaldirektion Wettbewerb
      Registratur Missbrauchskontrolle (Antitrust)
      1049 Brüssel
      Belgien

      Geben Sie bitte Ihren Namen und Ihre Anschrift sowie die beteiligten Unternehmen und Produkte an und beschreiben Sie die beanstandete Vorgehensweise. Dies hilft der Europäischen Kommission, Probleme auf dem Markt zu erkennen, und kann der Beginn einer Untersuchung sein.

    • Sie wollen bei der Europäischen Kommission eine förmliche Beschwerde einreichen

      Sind Sie unmittelbar von einer Verhaltensweise betroffen, die Ihrer Ansicht nach wettbewerbswidrig sein könnte, und können Sie der Europäischen Kommission sachdienliche Angaben machen, so möchten Sie vielleicht eine förmliche Beschwerde einreichen. In diesem Fall müssen bestimmte rechtliche Voraussetzungen erfüllt sein, die in der Bekanntmachung der Kommission über die Behandlung von Beschwerden ausführlich erläutert werden (weitere Informationen finden Sie unter http://europa.eu.int/dgcomp/).

      Sie können auch eine E-Mail an comp-market-information@ec.europa.eu schicken und weitere Informationen über die Einreichung einer förmlichen Beschwerde einholen.

    • Sie wollen eine Verbraucherorganisation informieren

      Als einzelner Verbraucher können Sie auch einer Verbraucherorganisation Ihre Beobachtungen mitteilen. Die Verbraucherorganisation kann dann entscheiden, ob Informationen von verschiedenen Verbrauchern gebündelt und bei der Europäischen Kommission eine förmliche Beschwerde eingereicht werden soll.

  • Schritt 2B: Wenn Sie eine nationale Wettbewerbsbehörde informieren möchten

    The nationalen Wettbewerbsbehörden der EU-Mitgliedstaaten können Informationen von den betroffenen Unternehmen einholen und Abhilfemaßnahmen treffen, wenn gegen EU-Wettbewerbsrecht verstoßen wird.

    Bitte beachten Sie, dass sich die Verfahren der nationalen Behörden nach den einzelstaatlichen Rechtsvorschriften richten und daher von Land zu Land unterschiedlich sein können. Bevor Sie sich also an eine nationale Wettbewerbsbehörde wenden, sollten Sie deren Website konsultieren oder sich bei der Behörde erkundigen, wie Sie Ihr Anliegen am besten vorbringen können.

top

2. Was kann ich tun, wenn ich den Eindruck habe, dass mein Unternehmen an einem Kartell beteiligt ist oder sich auf andere Weise wettbewerbswidrig verhält?

Sollte Ihr Unternehmen die Kronzeugenregelung (die Regelung für an einem Kartell beteiligte Unternehmen, die Insiderinformationen über den Bestand des Kartells geben) der Europäischen Kommission in Anspruch nehmen wollen, kann es sich entweder direkt oder über eine Mittelsperson, z. B. einen Rechtsberater, an die Europäische Kommission wenden.

Ein Antrag auf Immunität oder Herabsetzung der Geldbuße im Rahmen dieser Regelung ist an folgende, eigens hierfür eingerichtete Faxnummer zu richten:

(32-2) 29-94585

Dies stellt sicher, dass Zeitpunkt und Datum der Kontaktaufnahme genau erfasst werden und die Information höchst vertraulich behandelt wird. Erforderlichenfalls kann die erste Kontaktaufnahme in Ausnahmefällen auch über die folgenden Sondertelefonnummern erfolgen:

(32-2) 29-84190 oder (32-2) 29-84191.

Das erste Unternehmen, das Beweismittel für ein bisher unerkanntes oder nicht nachgewiesenes Kartell vorlegt, kann von einer Geldbuße freigestellt werden. Den Unternehmen, die einen späteren Antrag einreichen, können die Geldbußen ermäßigt werden.

Wenn sich ein Unternehmen, in dem Sie beschäftigt sind bzw. waren, wettbewerbswidrig verhält, können Sie sich über die obengenannten Telefonnummern an die Kommission wenden und entsprechende Informationen oder Beweismittel weitergeben. Ihre Identität wird ohne Ihre Zustimmung nicht bekannt gegeben.

Ausgehend von den vorgelegten Informationen und Beweismitteln wird die Kommission dann entscheiden, ob eine Untersuchung eingeleitet wird.

top

3. Wie kann ich der Kommission eine Beschwerde oder einen Hinweis bezüglich einer Fusion übermitteln?

comp-mergers@ec.europa.eu oder auf dem Postweg über folgende Anschrift erreichen:

Europäische Kommission
Generaldirektion Wettbewerb
Registratur Fusionskontrolle
1049 Brüssel
Belgien

top

4. Was kann ich tun, wenn der Wettbewerb durch eine staatliche Beihilfe verfälscht wird?
  • Beschwerde einlegen

    Sie können bei der Europäischen Kommission Beschwerde einlegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass der Wettbewerb durch eine staatliche Beihilfe verfälscht wird. Ein spezielles Formblatt und weitere Hinweise finden Sie hier.

  • Die Europäische Kommission während eines förmlichen Prüfverfahrens informieren

    Sie können sich auch zu Wort melden, wenn die Kommission ein förmliches Prüfverfahren eingeleitet hat. Dieser Verfahrensschritt muss stets unternommen werden, wenn Zweifel bestehen, ob eine staatliche Beihilfe zulässig ist. Im Amtsblatt der Europäischen Union wird ein Schreiben veröffentlicht, in dem die Bedenken der Kommission erläutert und interessierte Dritte zur Äußerung aufgefordert werden.

    Die veröffentlichten Schreiben sind auch auf der Website der Generaldirektion Wettbewerb zu finden, und zwar auf einer speziellen Webseite, die im Amtsblatt veröffentlichte Informationen über staatliche Beihilfen enthält.

top

5. Wo bekomme ich weitere Informationen über die Wettbewerbspolitik?

top

6. An wen kann ich mich mit Fragen zum Wettbewerb wenden?

Fragen zur Wettbewerbspolitik können Sie an eine unserer thematischen Mailboxen richten:

top

7. Wem kann ich zu dieser Website ein Feedback geben?

Wir freuen uns über Ihre Hinweise und Anmerkungen, insbesondere wenn Sie Ideen haben, wie die Informationen auf diesen Seiten verbessert werden können. Sie können sich unter folgender E-Mail-Adresse an den Webmaster wenden: comp-web@ec.europa.eu

top

Weitere Kontakte