Navigationsleiste

Pressemitteilungen

Kultur

Kommissarin Vassiliou gratuliert den polnischen Städten, die im Wettbewerb um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2016“ in die engere Wahl gekommen sind

14/10/2010

Die gestern und heute in Warschau tagende Jury, die die zahlreichen Bewerbungen um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2016“ geprüft hat, empfiehlt, Gdańsk, Katowice, Lublin, Warszawa und Wrocław in die engere Wahl zu ziehen. Wird diese Empfehlung von Polen gebilligt, so müssen die für die zweite Runde ausgewählten Städte ihre Bewerbungen bis zum Sommer 2011 noch ergänzen.

Mehr

Bekanntgabe der Gewinner des Literaturpreises der Europäischen Union auf der Frankfurter Buchmesse

06/10/2010

Heute wurden auf der Frankfurter Buchmesse die Gewinner der zweiten Runde des Europäischen Literaturpreises verkündet. Dieser Preis wird vergeben, um auf Nachwuchsschriftsteller aufmerksam zu machen und die Veröffentlichung ihrer Bücher in mehreren Ländern fördern, gleichzeitig aber auch die kulturelle Vielfalt Europas zu feiern. Die in diesem Jahr ausgezeichneten 11 Autoren stammen aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Luxemburg, Rumänien, Slowenien, Spanien, Zypern und der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien und wurden von nationalen Jurys ausgewählt. Ihnen wird der Literaturpreis von Kommissarin Androulla Vassiliou im Rahmen eines Festakts überreicht, der am 18. November in Brüssel stattfindet.

Mehr

Kommissarin Vassiliou gratuliert den spanischen Städten, die im Wettbewerb um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2016“ in die engere Wahl gekommen sind

01/10/2010

Die in Madrid tagende Jury, die vier Tage lang die Bewerbungen um den begehrten Titel „Kulturhauptstadt Europas 2016“ geprüft hat, empfiehlt Burgos, Córdoba, Donostia-San Sebastián, Las Palmas de Gran Canaria, Segovia und Zaragoza in die engere Wahl zu ziehen. Wird diese Empfehlung von Spanien gebilligt, so müssen die für die zweite Runde ausgewählten Städte ihre Bewerbungen bis zum Sommer 2011 noch ergänzen.

Mehr

Bildung

Die EU-Kommission feiert das 50. Jubiläum ihres Praktikumsprogramms

20/10/2010

Was haben König Mohammed VI von Marokko, Mario Monti, Silvana Koch-Mehrin und Obamas Wirtschaftsberater Michael Froman gemein? Sie alle waren einst Praktikantinnen und Praktikanten bei der Europäischen Kommission. Seit der Einführung des Praktikumsprogramms im Jahr 1960 haben mehr als 40 000 junge Hochschulabsolventinnen und –absolventen ein Praktikum bei der Kommission absolviert. Das Programm ist das älteste seiner Art, und die Anzahl der jährlich angenommenen Bewerber ist die höchste der Welt. Die Praktikanten, oft auch „Stagiaires“ genannt, unterstützen die Beamten der Kommission fünf Monate lang bei den verschiedensten Aufgaben. Einige Praktikanten wurden später Kommissare der EU oder Abgeordnete des EU-Parlaments, andere Journalisten oder sogar Könige. Zur Feier des 50. Jubiläums ihres Praktikumsprogramms, auch bekannt als „Le Stage“, veranstaltet die Kommission heute eine Konferenz in Brüssel.

Mehr

Kommission: Mehr Hochschulen sollen Übersetzungsstudiengänge anbieten

12/10/2010

Die Europäische Kommission setzt sich verstärkt dafür ein, dass mehr europäische Hochschulen Studiengänge hoher Qualität für Studierende anbieten, die den Übersetzerberuf anstreben. In diesem Zusammenhang erweitert die Kommission ihr Hochschulnetz „Europäischer Master Übersetzen“ (EMT), das im letzten Jahr eingerichtet wurde, weil auf dem Arbeitsmarkt immer mehr qualifizierte Übersetzer gesucht werden. EMT steht nicht nur für ein Netz, sondern ist auch ein anerkanntes Gütezeichen. Bisher haben sich 34 europäische Hochschulen erfolgreich um eine Aufnahme in dieses Netz beworben (siehe Link). Hochschulen, die das EMT-Label verwenden wollen, lassen ihr Studienangebot von Übersetzungs-sachverständigen prüfen, die zum größten Teil Mitglieder des bestehenden Netzes sind. Am 11.‑13. Oktober veranstaltet das EMT-Netz seine Jahreskonferenz in Brüssel.

Mehr

Jugend

Universities and businesses work together for smart and inclusive growth français (fr)

15/10/2010

Bordeaux, 15 octobre – « Je souhaite que dans un futur proche, notre initiative « Jeunesse en Mouvement » inspire et motive de nombreux jeunes à se lancer dans un projet ambitieux à l'échelle européenne ». C'est ainsi que Madame Androulla Vassiliou, La Commissaire européenne chargée de l’éducation, de la culture, du multilinguisme et de la jeunesse, a inauguré officiellement « Youth on the Move » hier au CAPC de Bordeaux. L'inauguration s'est déroulée en présence de Mme Vassiliou, M. Juppé, M. Rousset, M. Jean-Louis Nembrini et M. Antoine Delpero, Ambassadeur de Youth on the Move.

Mehr français (fr)

Letzte Aktualisierung: 13/06/2012 |  Seitenanfang