Kommissarin Vassiliou auf der Konferenz des Europäischen Hochschulverbands (EUA)

Navigationsleiste

Kommissarin Vassiliou auf der Konferenz des Europäischen Hochschulverbands (EUA)

Die Kommissarin hielt die Grundsatzrede auf der Abschlusssitzung der Konferenz am 23. Oktober in Palermo (Italien). Sie sprach über die zunehmende Vielfalt der europäischen Hochschulausbildung und die künftige Rolle der Hochschulen. Sie sagte: „Die europäischen Bürgerinnen und Bürger sollten überall Zugang zur höheren Bildung haben, aber nicht alle Einrichtungen sollten dieselben Programme anbieten und sich an dieselben Studenten richten. (…) Wir brauchen Exzellenz in allen Bereichen der höheren Bildung – nämlich leistungsfähige pädagogische Hochschulen, Fach- und Berufsschulen, Zentren für lebenslanges Lernen usw.“

Auf der Konferenz in der Universität Palermo ging es um die Vielfalt in der höheren Bildung und darum, dass Hochschuleinrichtungen ihr institutionelles Profil schärfen und sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren müssen. Bei der dreitägigen Veranstaltung hatten die Teilnehmer, darunter leitende Hochschulvertreter aus ganz Europa, Gelegenheit, sich darüber auszutauschen und mehr über die Triebkräfte des Wandels in der Hochschulausbildung zu erfahren.

Letzte Aktualisierung: 13/06/2012 |  Seitenanfang