Mitglied der Europäischen Kommission - Maroš Sefcovic - Interinstitutionelle Beziehungen und Verwaltung

Mitglied der Europäischen Kommission - Maroš Sefcovic - Interinstitutionelle Beziehungen und Verwaltung

Mitglied der Europäischen Kommission - Maroš Sefcovic - Interinstitutionelle Beziehungen und Verwaltung

Maroš Šefčovič nimmt an der offenen Konferenz der Präsidenten im Europäischen Parlament teil

In einer Ansprache bei der offenen Konferenz der Präsidenten im Europäischen Parlament an diesem Nachmittag erklärte Maroš Šefčovič den Vorsitzenden der politischen Fraktionen und anderen Abgeordneten, dass die Kommission alles in ihrer Macht stehende getan habe, um Zypern zu helfen und eine konstruktive Lösung zu finden.

Obwohl das von anderen Mitgliedstaaten und Zypern in der Eurogruppe vereinbarte Hilfsprogramm vom zyprischen Parlament nicht akzeptiert wurde, setze sich die Kommission weiterhin intensiv für eine Lösung ein.

Vizepräsident Šefčovič äußerte sich anschließend folgendermaßen: „Unsere Fachleute befinden sich in Zypern.  Wir sind weiterhin der Auffassung, dass wir eine Lösung finden können, doch wir benötigen die volle Unterstützung der zyprischen Behörden.  Die Alternative ist der Bankrott und finanzielle Verluste für die Bürgerinnen und Bürger Zyperns.  Dies möchten wir vermeiden und deshalb zu einer Lösung kommen.“

Die Debatte, an der auch der Präsident des Europäischen Rats, Herman van Rompuy, anwesend war, drehte sich um die Ergebnisse des Frühjahrsgipfels und um die Situation in Zypern.

Die Eröffnungsansprache ist auf RAPID verfügbar:  REDE/13/247

Letzte Aktualisierung: 27/03/2013 |  Seitenanfang