Schlagzeilen Oktober 2010

Kommission and Parlament unterzeichnen überarbeitete Rahmenvereinbarung
Kommission and Parlament unterzeichnen überarbeitete Rahmenvereinbarung

20/10/2010

Der Präsident der Europäischen Kommission José Manuel Barroso und Parlamentspräsident Jerzy Buzek haben heute in Straßburg die überarbeitete Rahmenvereinbarung über die Arbeitsbeziehungen zwischen beiden EU-Organen unterzeichnet. Die Unterzeichnung markiert den erfolgreichen Abschluss eines Prozesses, der mit dem Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon vor knapp einem Jahr einsetzte.

Mehr

Commission welcomes civil servants from across Europe for "Erasmus Public Administration" programme

14/10/2010

More than 50 civil servants from across the EU Member States are participating in a two-week training course in Brussels, visiting the Institutions, taking part in training exercises and shadowing EU officials. The "Erasmus Public Administration" programme is targeted at officials who have worked less than 5 years in national, regional or local administrations and who deal with the EU in the course of their duties. It aims to strengthen understanding of the EU institutions and decision-making processes, improve mutual understanding of different administrative approaches, foster administrative cooperation and create contacts between the participants.

Mehr

EIN ERFOLGREICHER START IN DER BARROSO-II-KOMMISSION

09/10/2010

Die Barroso-II-Kommission ist seit neun Monaten im Amt. Als Vizepräsident, zuständig für interinstitutionelle Beziehungen und Verwaltung, habe ich mich bemüht, alle Aspekte meines Arbeitsbereichs zu behandeln.

Eine meiner Hauptaufgaben ist dafür zu sorgen, dass sich die neuen institutionellen Bestimmungen des Vertrags von Lissabon möglichst gut einschleifen. Elf Monate nach dem Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon läuft die Umstellung erfreulich gut!

Mehr

Vice-President Maroš Šefčovič attends first meeting of College of Commissioners and Parliament Committee chairs

06/10/2010

Maroš Šefčovič, European Commission Vice-President for Inter-institutional Relations and Administration, today attended the first ever meeting between the members of the European Commission and the chairs of the committees of the European Parliament.

This meeting will now take place annually as part of the new procedure by which the Commission adopts its Work Programme.

Mehr

Europäisches Roma-Theater in Brüssel
Europäisches Roma-Theater in Brüssel

05/10/2010

5. Oktober 2010 – Im Rahmen der 8. Europäischen Woche der Regionen und Städte vom 4. bis 7. Oktober 2010 in Brüssel gab das Theater Romathan (zu Deutsch „Romaland“) – das einzige professionelle zentraleuropäische Roma-Theater in Europa – eine Reihe von Vorstellungen, um authentische Roma-Kultur und -Kunst in Europa zu erhalten, fördern und verbreiten. Vizepräsident Maros Šefčovič sprach am 5. Oktober die einleitenden Worte zur Vorstellung des Romathan vor dem Berlaymont. In seiner Begrüßungsrede begrüßte der Kommissar die Idee, die authentische Roma-Kultur durch ein Potpourri aus lebensfrohen Liedern und Tänzen zu präsentieren. Er wies darauf hin, dass junge Roma-Künstler bei der Sensibilisierung der Europäer für eine dynamische und interessante Roma-Kultur eine sehr aktive Rolle spielen. Im Anschluss an die Vorstellung erhielten die Mitglieder des Romathan-Ensembles im Büro des Vizepräsenten Gelegenheit zu einer privaten Unterredung.

Mehr

Treffen mit dem Präsidium des Ausschusses der Regionen
Treffen mit dem Präsidium des Ausschusses der Regionen

04/10/2010

4. Oktober 2010 – Kommissionsvizepräsident Maroš Šefčovič nahm an einem Treffen mit dem Präsidium des Ausschusses der Regionen teil. Er hielt eine Rede über „Subsidiarität und das Regieren auf mehreren Ebenen“, der eine lebhafte Diskussion mit dem Publikum folgte. In seiner Rede unterstrich der Kommissar die inspirierende Rolle des Ausschusses der Regionen bei der aktiven Umsetzung des Regierens auf mehreren Ebenen und erinnerte daran, dass die Kommission die Ansicht des AdR teilt, dass insbesondere im Hinblick auf die Umsetzung der Strategie „Europa 2020“ mehr Eigenverantwortung und Partnerschaft vonnöten sei. Er begrüßte, dass durch die neuen Bestimmungen des Vertrags von Lissabon und die Unterstützung und die Kompetenz des Ausschusses der Regionen bei der Vertiefung der regionalen Aspekte in Folgenabschätzungen die Diskussion über die Subsidiarität und Verhältnismäßigkeit weiter bereichert wird.

Mehr

Letzte Aktualisierung: 23/01/2013 |  Seitenanfang