Vizepräsident Maroš Šefčovič in Madrid zu Gesprächen über den Lissabon-Vertrag und die politischen Prioritäten der Barroso-II-Kommission

Vizepräsident Maroš Šefčovič wird sich am Montag, den 31. Mai, und am Dienstag, den 1. Juni, in Madrid aufhalten. Es geht um die Umsetzung des Vertrags von Lissabon und die demokratischen Möglichkeiten, die sich aus dem Vertrag ergeben. Vizepräsident Šefčovič wird auch die politischen Prioritäten der neuen Kommission vorstellen.Am Montag spricht er vor dem Forum Europa (Nueva Economía) über den Vertrag von Lissabon und die Europäische Bürgerinitiative.Er wird auch an einem Treffen der COSAC (Konferenz der Europa-Ausschüsse der nationalen Parlamente) teilnehmen.Geplant sind darüber hinaus Treffen mit mehreren hochrangigen Mitgliedern der spanischen Regierung, etwa mit der Ersten Vizepräsidentin und Präsidentschaftsministerin María Teresa Fernández de la Vega, mit dem für EU-Fragen zuständigen Staatssekretär Diego López Garrido und dem Senatspräsidenten Francisco Javier Rojo.

 

Letzte Aktualisierung: 22/10/2014 |  Seitenanfang