This site has been archived on (2014/07/22)
22/07/14

Navigationsleiste

Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft

Vizepräsidentin Reding im Dialog mit Bürgern in Heidelberg über die Zukunft Europas

EC

Nach 24 Dialogen mit Bürgern in 14 Mitgliedstaaten soll nun Baden-Württemberg zum Zuge kommen. Vizepräsidentin Viviane Reding ist heute in Heidelberg, um mit rund  400 Bürgern über die Zukunft der Europäischen Union zu diskutieren.

Dazu Vizepräsidentin Reding: „Die Heidelberger Versammlung war 1848 ein Meilenstein auf dem Weg zur Versammlung in der Frankfurter Paulskirche und damit zur Entwicklung der Demokratie in Deutschland. Einen ähnlichen demokratischen Aufbruch brauchen wir jetzt auch in Europa.“

Der Dialog findet heute von 19.00 bis 21.00 in der Halle02 in Heidelberg statt. Er wird live im Internet als Webstream übertragen. Menschen in ganz Europa können sich auf Twitter (#EUDeb8) oder über Twitter @EU_Muenchen beteiligen.
 
Vizepräsidentin Viviane Reding und der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, werden über die Wirtschaftskrise und ihre Auswirkungen auf das Leben der Bürger diskutieren, ein weiteres Thema sind die Unionsbürgerrechte und die Zukunft der Union.

Vizepräsidentin Viviane Reding erklärte: „Wir brauchen eine klare und ehrgeizige Vorstellung von der Zukunft unseres Kontinents, für ein starkes und demokratisches Europa, das mehr ist als ein riesiger Markt mit einer stabilen Währung. Es gibt keine Alternative zu Europa. Die Zukunft Deutschlands liegt in Europa."

Das Feedback der Bürger während der Dialoge wird der Kommission Orientierungshilfe liefern für ihre Pläne zu einer zukünftigen Reform der EU. Die Dialoge dienen vor allem auch dazu, die Wahlen zum Europäischen Parlament vorzubereiten.