This site has been archived on (2014/07/22)
22/07/14

Navigationsleiste

Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft

„Ich bin Viviane Reding, und ich kämpfe gegen Gewalt“

© EU

EU-Vizepräsidentin Viviane Reding setzt sich für die „One Billion Rising“-Kampagne ein und kündigte neue Aktivitäten an, um die Rechte von Frauen zu stärken, die Opfer von Gewalt geworden sein. Diese Aktivitäten werden im März von der Kommission gestartet.

Als Teil der weltweiten Kampagne, die die Menschen auffordert, sich gegen Gewalt gegen Frauen und Kinder zu erheben, kündigte Viviane Reding eine Reihe von Initiativen im März an, die die Rechte von Frauen stärken sollen, die Opfer von Gewalt geworden sind, und der  Genitalverstümmelung bei Frauen ein Ende setzen sollen. So werde die Kommission am 6. März einen Runden Tisch über das Thema der Genitalverstümmelung veranstalten, an dem führende Aktivisten und Parlamentarier teilnehmen.

Die Wahrung der körperlichen und seelischen Unversehrtheit von Frauen und Mädchen muss die Grundlage unserer Gesellschaften sein. Opfer von Gewalt erwarten von uns Lösungen und keine Strategien“, erklärte die Vizepräsidentin.Wir haben bereits Gesetze gegenMenschenhandel, sexuellen Missbrauchund für die Unterstützung und den Schutz von Verbrechensopfern, vor allem zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen.

Besuchen Sie die Website der Kommission zur Justiz, um sich über aktuelle Aktivitäten in diesem Bereich zu informieren.