Navigationsleiste

Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft

Unser Konzept – die Gestaltung von Europas Zukunft

© EU

Die Europäische Kommission hat heute ihre Vision von der Zukunft der Europäischen Union vorgestellt – ein Konzept für eine vertiefte und echte Wirtschafts- und Währungsunion.

Dazu erklärte Vizepräsidentin Viviane Reding: „Dies ist ein ehrgeiziges, aber realistisches Dokument, das zeigt, in welche Richtung wir in den nächsten 5-6 Jahren gehen können und gehen sollen. Unser Ziel ist klar: Wenn wir die Stellung Europas in der Welt aufrechterhalten und stärken wollen, müssen wir unsere Wirtschafts- und Währungsunion in eine starke europäische politische Föderation mit einer Währungs-, Fiskal- und Bankenunion umwandeln.“

Die Krise hat eine notwendige Debatte darüber ausgelöst, wo Europa heute steht. Für Vizepräsidentin und EU-Justizkommissarin Viviane Reding ist es wichtig, die europäischen Bürger in diese Debatte einzubeziehen.

Vizepräsidentin Reding hat vor kurzem die Bürger in der Europäischen Union aufgerufen, mitzuhelfen, die politische Agenda der EU für die nächsten Jahre festzulegen und die Zukunft Europas mitzugestalten in der größten öffentlichen Konsultation über Bürgerrechte, die jemals in der EU durchgeführt wurde. Die Konsultation begann im Mai und war im September 2012 abgeschlossen.

Das nächste Jahr, das Jahr 2013, wird das Europäische Jahr der Bürgerinnen und Bürger – ein Jahr, das Ihnen und Ihren Rechten als europäischer Bürger gewidmet ist. Während des gesamten Jahres werden Vizepräsidentin Reding und ihre Kollegen und Kolleginnen von der Europäischen Kommission in ganz Europa zusammen mit nationalen und lokalen Politiker über die Zukunft Europas diskutieren – sie werden ihnen zuhören und ihre Fragen beantworten.

Vizepräsidentin Reding hat bereits drei solcher Debatten geführt, eine im südspanischen Cadiz, eine im österreichischen  Graz und eine in Berlin, im Herzen Deutschlands.

Diese Arbeit wird der Kommission bei der Diskussion über die zukünftige Architektur der Europäischen Union helfen und wird in den nächsten Bürgerschaftsbericht eingehen, der im Mai 2013 veröffentlicht wird. Darin werden die konkreten Maßnahmen skizziert, die notwendig sind, um die Hindernisse zu beseitigen, die die Bürger immer noch davon abhalten, ihre Rechte wahrzunehmen. Wenn Sie herausfinden wollen, wie Sie an der Debatte teilnehmen können, klicken Sie hier.

Vizepräsidentin Reding hat ihre Vision von einem Europa nach der Krise in einem Fünf-Punkte-Plan für 2020 vorgeschlagen. Mehr dazu hier.