This site has been archived on (2014/07/22)
22/07/14

Navigationsleiste

Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft

Europa am Scheideweg: Ein Blick auf die Zukunft

Scheidewege, commons (Peter McDermott)

Vizepräsidentin Viviane Reding nimmt heute in Tallinn an dem XXV. Kongress der FIDE (Fédération Internationale pour le Droit Européen) teil.

In ihrer Rede zur Zukunft Europas befasst sie sich mit der Frage, wohin die Reise geht, und fordert einen „Quantensprung in Richtung auf eine echte politische Union.”

Viviane Reding räumt ein, dass wir uns derzeit an einem kritischen Punkt der europäischen Integration befinden, an dem nicht wenige Europäer die Zukunft des Euro in Frage stellen. Trotzdem lässt sie keinen Zweifel an ihrer Antwort: „Die Währungsunion ist so gut wie in Stein gemeißelt. Sie ist für alle Ewigkeit gedacht. Juristisch kann sie nicht aufgelöst werden.“

Viviane Reding forderte vor kurzem die Bürger in der gesamten Europäischen Union auf, mitzuhelfen, die Politikagenda für die nächsten Jahre aufzustellen und die Zukunft Europa mitzugestalten, indem sie sich an der größten öffentlichen Konsultation in der EU über die Rechte der Unionsbürger beteiligen.

Die Kommission möchte wissen, welche Art von Europa die Bürger sich bis 2020 wünschen. Sie können uns Ihre Meinung zu diesem Thema mitteilen, wenn Sie den Online-Fragebogen bis zum 9. September 2012 ausfüllen.

Vizepräsidentin Reding hat ihre Vision von Europa nach der Krise in einem Fünf-Punkteplan für 2020 erläutert.