This site has been archived on (2014/07/22)
22/07/14

Navigationsleiste

Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft

Wie Europa mit der Privatsphäre im Internet umgeht

Euro-Symbol auf einer Computer-Tastatur © EU

In einem Artikel, der von dem amerikanischen Nachrichtensender CNN veröffentlicht wurde, erklärte Vizepräsidentin und EU-Justizkommissarin Viviane Reding: „Wir leben heute in einer Welt mit geradezu atemberaubenden Möglichkeiten. Wir können in Sekundenschnelle Nachrichten an unsere Angehörigen auf der anderen Seite des Globus schicken – mit einem Fingertipp. Wir können unsere Urlaubsfotos mit Freunden in Echtzeit austauschen. Wir können unsere privaten Daten dem Anbieter eines Cloud-Service anvertrauen, ohne uns Gedanken über den Speicherplatz zu machen.

All diese technischen Fortschritte bringen die Innovation voran, sie helfen, Wachstum und neue Arbeitsplätze zu schaffen. In Europa können wir diese Veränderungen nutzen. Aber die Kehrseite dieses Fortschritts sind neue Herausforderungen an die Regulierung.

In einer Umfrage zum Datenschutz, die vor wenigen Monaten durchgeführt wurde, erklärten 72% der Europäer, sie seien besorgt darüber, wie Unternehmen mit ihren persönlichen Daten umgehen. Sorgen über die Privatsphäre im Internet sind einer der häufigsten Gründe, warum viele Menschen darauf verzichten, online einzukaufen. Wir werden nur dann Vertrauen in die digitale Zukunft haben, wenn wir wissen, dass unsere Daten ausreichend geschützt werden."

Im vergangenen Monat hat Vizepräsidentin Viviane Reding eine Reihe von Vorschlägen für eine Reform der EU-Datenschutzvorschriften vorgelegt, um Unternehmen und Verbrauchern den Zugang zum gemeinsamen Markt für europäische Waren und Dienstleistungen zu erleichtern und internationale Normen für den Schutz der Privatsphäre im Internet festzulegen. Die Vorschläge der Kommission aktualisieren und modernisieren die Grundsätze, die in der Datenschutz-Richtlinie von 1995 verankert sind, um den Schutz der Privatsphäre im Internet zu garantieren. Die Initiative wird das Vertrauen der Verbraucher in Online-Dienste stärken und so zu der so dringend notwendigen Ankurbelung von Wachstum, Beschäftigung und Innovation in Europa beitragen.