Navigationsleiste

Informelles Ministertreffen zur Vorbereitung einer ehrgeizigen Klimafolgekonferenz zu Durban

round table © EU

EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso hat an einem informellen Ministertreffen zur Vorbereitung einer ehrgeizigen Klimafolgekonferenz zu Durban teilgenommen. Zum Abschluss dieses informellen Austauschs (7-8 Mai) über die internationale Klimapolitik zur Vorbereitung der Rio+20-Konferenz erklärte der Präsident: „Die EU steht traditionell an der Spitze der Klimaschutzmaßnahmen. Davon werden wir uns auch in Zukunft nicht abbringen lassen, auch nicht in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Das ist nicht nur wichtig für die Bekämpfung des Klimawandels. Es ist auch fester Bestandteil unserer so genannten Strategie Europa 2020 für Wettbewerbsfähigkeit und Wirtschaftswachstum. Einer Strategie, die grünes Wachstum und grüne Jobs schafft und gleichzeitig hilft, Energie und sonstige Kosten einzusparen.“ Die EU, so sicherte Barroso zu, „wird sich an das halten, wozu sie sich in Durban verpflichtet hat: Wir werden uns für eine zweite Verpflichtungsperiode unter dem Kyoto-Protokoll einsetzen. Aber wir erwarten auch, dass sich andere Länder an die übrigen Teile des Durban-Pakets halten. Das ist das, wofür ich mich auf dem G20-Gipfel und auf der Rio+20-Konferenz im Sommer einsetzen werde.”