Navigationsleiste

14. EU-China-Gipfel, Peking

EU

Wir wollen, dass China sich an der Lösung der dringendsten Probleme beteiligt, denen die internationale Gemeinschaft derzeit gegenüber steht

updated 14 February

In seiner Erklärung im Anschluss an den 14. EU-China-Gipfel in Peking betonte EU-Kommissionspräsident Barroso, dass die Partnerschaft zwischen der EU und China „heute eine der wichtigsten Partnerschaften weltweit ist.“ Der Präsident hob auch die Vorteile der offenen Politik der EU und der offenen Märkte für die chinesische Wirtschaft hervor. Nachdem die Teilnehmer des Gipfeltreffens mit dem chinesischen Premier Wen über eine Reihe von neuen Initiativen diskutiert hatten, kündigte Präsident Barroso an, dass ein neuer Pfeiler in der Zusammenarbeit zwischen der EU und China errichtet werde –ein „People-to-People“-Dialog. Außerdem wolle man eine neue Partnerschaft zur nachhaltigen Stadtentwicklung starten, die es beiden Seiten ermöglichen werde, im Bereich CO2-Reduzierung, grüne Wirtschaft, Städteplanung, Mobilität, Energieversorgung, Wasser- und Luftqualität, Abfallmanagement und Eingliederung von Migranten zusammenzuarbeiten. Darüber hinaus werde die bilaterale Zusammenarbeit in globalen Fragen verstärkt.

„Globale Macht bedeutet auch globale Verantwortung, und wir wollen, dass China sich an der Lösung der dringendsten Probleme beteiligt, denen die international Gemeinschaft derzeit gegenüber steht, vom Klimawandel bis zur Sicherheit des Internets”, erklärte der Präsident abschließend.

„Eine zukunftsgerichtete und sich intensivierende Partnerschaft zwischen der EU und China kann ein Garant für Stabilität und Wohlstand in der Welt sein”

Der Präsident der Europäischen Kommission Barroso und der Präsident des Europäischen Rates Herman Van Rompuy werden am 14. Februar 2012 an dem 14. EU-China-Gipfel teilnehmen, wo sie mit dem chinesischen Premier Wen Jiabao zusammentreffen. Zum Auftakt des Gipfels erklärte Präsident Barroso: „Unsere Beziehungen stehen auf soliden und bewährten Grundlagen. Aber wir wollen uns damit nicht zufrieden geben. Wir sehen uns gemeinsamen Herausforderungen gegenüber. Um sie bewältigen zu können, brauchen wir kooperative und Verantwortungspartnerschaften in der Welt. Gemeinsam handeln ist das Gebot der Stunde. Meiner Meinung nach kann eine zukunftsgerichtete und sich intensivierende Partnerschaft zwischen der EU und China ein Garant für Stabilität und Wohlstand in der Welt sein.“ Das Gipfeltreffen ist ein willkommenes Forum für den Austausch mit einem wichtigen Partner der EU und bringt das gegenseitige Vertrauen in die Wirtschaft des Partners zum Ausdruck. Sowohl die EU als auch China sind entschlossen, ihren Beitrag zur Erholung und Stabilität der Weltwirtschaft zu leisten.

Pressemitteilung

Zur Erklärung des Präsidenten nach dem 14. EU-China-Gipfel, Peking

Gemeinsames Pressekommuniqué über den 14. EU-China-Gipfel

Zur Rede des Präsidenten auf dem EU-China-Wirtschaftsgipfel, Peking

President's speech at the Euro campaign event launch Beijing, 15 February 2012