Navigationsleiste

Pressemitteilungen

Treffen mit Pascal Lamy

24/02/2010

José Manuel Barroso und Pascal Lamy © EU Kommissionspräsident Barroso hat sich heute mit dem Generaldirektor der Welthandelsorganisation, Pascal Lamy, getroffen, um über den Stand der Dinge der Doha-Runde und die verbuchten Fortschritte zu diskutieren. Dabei kam es zu einem Meinungsaustausch über die politische Strategie zur Wiederaufnahme der Verhandlungen und über die Rolle der G20 in diesem Prozess. Weitere Gesprächsthemen waren die handelspolitischen Prioritäten der neuen Kommission und die Auswirkung der neuen institutionellen Bestimmungen in diesem Bereich.

 

Ergebnisse der öffentlichen Konsultation zu Europa 2020 und eine Bewertung der Lissabon-Strategie

02/02/2010

Hände, die eine Kugel halten – ein Symbol für Wachstum und neue Arbeitsplätze © EU Wie Kommissionspräsident Barroso erklärte, konnte „die erneuerte Lissabon-Strategie einen ersten Eindruck davon liefern, wie sich Strukturreformen direkt in Wachstum und neue Arbeitsplätze umsetzen lassen. Die Wirtschaftskrise hat jedoch leider viele der Erfolge zunichte gemacht. Jetzt müssen wir uns auf die ‚Europa 2020‘-Strategie konzentrieren, um neue Wachstumsquellen zu schaffen.“ Die Kommission veröffentlicht heute eine Zusammenfassung der Ergebnisse der öffentlichen Konsultation zu Europa 2020 und eine Bewertung der Lissabon-Strategie.

Europa 2020 – Öffentliche Konsultation, erster Überblick über die Antworten, vorläufige Fassung 
            
          pdf - 48 KB [48 KB]

Bewertung der Lissabon-Strategie, vorläufige Fassung pdf - 159 KB [159 KB]

 

Treffen mit dem Präsidenten der Mongolei

02/02/2010

Tsakhiagiin Elbegdorj © EU Kommissionspräsident Barroso traf mit dem Präsidenten der Mongolei, Zachiagiin Elbegdorj, zusammen. Barroso kündigte an, dass die Europäische Kommission ihre bilaterale Unterstützung für das asiatische Land um 40 % auf insgesamt 5 Millionen Euro pro Jahr aufstocken werde. Er nutzte auch die Gelegenheit, Präsident Elbegdorj zu seiner Ankündigung eines Moratoriums für die Todesstrafe zu beglückwünschen. „Ich hoffe”, so betonte Barroso, „dass dieses Moratorium der erste Schritt in Richtung auf eine Abschaffung der Todesstrafe in der Mongolei ist. Dies könnte auch andere Länder ermutigen, diesem Weg zu folgen.“ Ein weiteres Thema auf der Tagesordnung war der Übergang der Mongolei zu einer moderneren Wirtschaft.

Sehen Sie sich die Pressekonferenz an English [10'34"]