Navigationsleiste

Westliche Balkanländer: „Ein Fortschritt ist greifbar und real“, so Präsident Barroso

President Barroso and Angela Merkel

Präsident Barroso hat am 28. August am Westbalkangipfel in Berlin teilgenommen und ist zuvor zu einem bilateralen Treffen mit Kanzlerin Merkel zusammengekommen. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Kanzlerin Merkel und dem albanischen Ministerpräsidenten Edi Rama hat der Präsident bekräftigt, dass die EU der europäischen Perspektive aller westlichen Balkanländer verpflichtet ist und den Beitrittsprozess unterstützt.

“Unser gemeinsames Ziel ist klar: Wir wollen die westlichen Balkanländer letztendlich der Europäischen Union beitreten sehen. Dies ist in unserem gemeinsamen politischen, wirtschaftlichen und geostrategischen Interesse“.

Der Präsident betonte auch, dass „weitere Beitritte davon abhängig sind, wie schnell unsere Partner Reformen umsetzen. Aber dies wird im Laufe der Zeit geschehen. Daran wollen wir keinen Zweifel lassen.“

Regionale Integration und Kooperation sind entscheidend, um den Beitritt rascher und einfacher zu machen: „Politisch  können sie Stabilität schaffen, und praktisch können sie Hindernisse wegräumen. Sie verbessern auch die Bedingungen für wirtschaftliche und soziale Entwicklung, indem sie ein positives und vorhersehbares Geschäftsumfeld fördern. Dies ist, worauf es den Bürgern der westlichen Balkanländer ankommt.“

Regierungschefs und Minister aus allen westlichen Balkanländern (Albanien, Bosnien und Herzegowina, die ehemalige jugoslawische Republik Montenegro und Serbien) waren bei dem Gipfel anwesend. Kroatien, Serbien, Österreich und Frankreich nahmen auf Regierungs- und/oder Ministerebene teil.

Präsident Barroso hatte ein einstündiges bilaterales Treffen mit Kanzlerin Merkel und nahm dann an dem für die Staats- und Regierungschefs bestimmten Teil des Gipfels teil. Er leitete insbesondere die Diskussion über die regionale Zusammenarbeit und die EU-Dimension ein.

Im Bundeskanzleramt fand eine Pressekonferenz mit Kanzlerin Merkel, Präsident Barroso und dem albanischen Ministerpräsidenten Edi Rama, dem derzeitigen Vorsitzenden des Südosteuropäische Kooperationsprozesses, statt.

Im Rahmen des Gipfels nahm Kommissar Fühle an dem Treffen der Außenminister teil, und Vizepräsident Oettinger besuchte ein Business-Treffen für die westlichen Balkanländer.

Video der Pressekonferenz

Wortlaut von Präsident Barrosos Rede