Navigationsleiste

Präsident Barroso: „Die Beziehung zwischen Norwegen und der EU ist nicht nur gut, sie ist ausgezeichnet!"

President Barroso welcomed the Norwegian Prime Minister Erna Solberg © EU

Am Dienstag begrüßte EU-Kommissionspräsident Barroso die norwegische Ministerpräsidentin Erna Solberg bei ihrem Antrittsbesuch in Brüssel. Der Präsident betonte, dass die Beziehungen zwischen der EU und Norwegen solide und für beide Seiten von großem Wert seien.

Während des Treffens diskutierten Präsident Barroso und Ministerpräsidentin Solberg über die Zusammenarbeit zwischen der EU und Norwegen, die vor allem auf dem europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und den Schengen-Vereinbarungen gegründet ist.

„Heute habe ich die Absicht der neuen norwegischen Regierung begrüßt, eine noch aktivere europäische Politik zu betreiben, vor allem durch das EWR-Abkommen, und ich freue mich diesbezüglich auf die Zusammenarbeit mit der Ministerpräsidentin und ihrem Team.“

Er fügte hinzu: „Die Ankündigung der Regierung, Norwegens Vorbehalte bezüglich der Umsetzung der dritten Postrichtlinie in das EWR-Abkommen zu beseitigen, ist ein ermutigendes Signal. Wir hoffen, in der Zukunft ähnlich gute Nachrichten zu erhalten.“

Andere Themen wie die bilateralen Handelsbeziehungen, eine neue multilaterale Vereinbarung über den Makrelenfang und die Energiepolitik standen ebenfalls auf der Tagesordnung. Zur Energieversorgung sagte der Präsident: „Ein wesentlicher Teil der Energieversorgung der EU kommt aus Norwegen, und diese Lieferung ist sicher, zuverlässig und von gegenseitigem Vorteil. Die Erweiterung dieser offenen, zuverlässigen und transparenten Zusammenarbeit ist in unserem gemeinsamen Interesse. Wir schätzen Norwegen sehr als Partner in Energiefragen und als zuverlässigen Partner der Europäischen Union. Heute haben wir mit der Ministerpräsidentin  informell darüber diskutiert, wie unsere künftige Klimapolitik aussehen könnte. Wir haben uns darüber ausgetauscht, was mit erneuerbaren Energien geschehen kann, und wir haben über die Möglichkeiten einiger Verbindungen zwischen Norwegen und der Europäischen Union diskutiert“.

Präsident Barroso dankte Norwegen auch für seine Zuwendung an die EU und seine Unterstützung bei globalen Themen wie der Migration. Er schloss mit den Worten, dass „die Beziehung zwischen Norwegen und der Europäischen Union nicht nur gut,“ sondern ausgezeichnet sei.

Die Stellungnahme im Wortlaut

Link zum Video