Navigationsleiste

Gipfeltreffen der Östlichen Partnerschaft

Bei dem dritten Gipfeltreffen der Östlichen Partnerschaft, das am 29. November stattgefunden hat, sind die Staats- und Regierungschefs der 28. EU-Mitgliedsstaaten mit ihren östlichen Partnerländer Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, Republik Moldau und Ukraine zusammengekommen.

Im Rahmen dieses Gipfels wurden Assoziierungsabkommen (einschließlich einer vertieften und umfassenden Freihandelszone) mit Georgien und der Republik Moldau paraphiert, ein Visaerleichterungsabkommen mit Aserbaidschan unterzeichnet, ein Rahmenabkommen mit Georgien über die Teilnahme an EU-Krisenmanagement-Operationen unterzeichnet und ein Zivilluftverkehrsabkommen mit der Ukraine paraphiert.

Die Stellungnahme von Präsident Barroso bei der Plenarsitzug des 3. Gipfeltreffens der Östlichen Partnerschaft, seine Eröffnungsrede bei der Paraphierungszeremonie der Assoziierungsabkommen mit Georgien und der Republik Moldau, sowie seine Erklärung bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit Präsident Van Rompuy und der litauischen Präsidentin Dalia Grybauskaite sind online verfügbar.


28. November 2013

Heute wird Präsident Barroso zum dritten Gipfeltreffen der Östlichen Partnerschaft nach Vilnius reisen.

Der Gipfel der Östlichen Partnerschaft wird am Donnerstag, den 28. November, mit einem Gipfeltreffen und einem informellen Arbeitsessen beginnen. Präsident Barroso und Präsident Van Rompuy werden im Vorfeld des Abendessens auch zu einem separaten trilateralen Treffen mit Viktor Janukowitsch, dem Präsidenten der Ukraine, zusammenkommen.

Pressemitteilung: Drittes Gipfeltreffen der Östlichen Partnerschaft in Vilnius am 28. und 29. November 2013

Informationsblatt zu dem Gipfel

Zusammenfassung der Unterzeichnungszeremonie