Navigationsleiste

Präsident Barroso fordert engere Zusammenarbeit mit China zu Urbanisierungsfragen

© EU

Heute haben Präsident Barroso und Chinas Ministerpräsident Li Keqiang in Peking das EU-China-Urbanisatierungsforum geschlossen.

Der Präsident der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso, traf Hunderte von lokalen und regionalen Politikvertretern auf dem EU-China-Urbanisatierungsforum. Bei der Abschlusszereremonie des Forums sagte der Präsident: „Ich glaube fest daran, dass die Vertiefung der Beziehungen zwischen China und der Europäischen Union im Bereich Urbanisierungsfragen ein qualitativer Schritt nach vorne in unseren Beziehungen ist."

Im Jahr 2012 haben Präsident Barroso und Premier Li Keqiang die EU-China-Urbanisierungspartnerschaft ins Leben gerufen, die einen natürlichen Rahmen für konzertierte Maßnahmen bietet. Seit 2010 sind über 150 chinesische Entscheidungsträger aus allen 31 Provinzregionen in der Lage gewesen, Erfahrungen auszutauschen und bewährte Verfahren in mehr als 45 Regionen von 15 EU-Mitgliedstaaten zu besichtigen. 

Heute hat der Präsident der Europäischen Kommission eine engere und pragmatischere Zusammenarbeit bei den Themen Urbanisierung, Innovation und Nachhaltigkeit angeboten. „Urbanisierung ist ein äußerst komplexes Thema, das Dutzende von verschiedenen Spielern in Myriaden von alternativen Situationen einbezieht. (...) Wir können unsere Erfahrung und unsere Zusammenarbeit im Umgang mit diesen Herausforderungen anbieten. Wir können auch aus den Erfahrungen Chinas lernen. Genau darum geht es bei der Urbanisierungspartnerschaft: in kooperativer Weise die besten Lösungen für eine gemeinsame Herausforderung zu suchen. "

Barroso wies darauf hin, dass die EU und China „sich austauschen müssen im Hinblick auf ihre besten Erfahrungen dazu, wie Städte lebenswert, freundlich, ressourcenbewusst und sozial gerecht gestaltet werden können.“ „Dies gilt es nicht nur zu diskutieren und zu untersuchen, sondern man muss auch daran arbeiten“, fügte er hinzu.

Rede von Präsident Barroso auf dem Urbanisierungsforum

Urbanisatierungsforum

Video: Die Rede