Navigationsleiste

Präsident Barroso trifft Papst Franziskus im Vatikan

EC

Präsident Barroso wurde heute von Seiner Heiligkeit, Papst Franziskus, zu einer privaten Audienz im Vatikan empfangen. Bei dieser Gelegenheit sprachen beide über gemeinsame Interessen, vor allem über die Initiativen zur Überwindung der Wirtschaftskrise in Europa. Der Präsident ist bereits einmal mit Papst Franziskus im März zusammengetroffen.

Während des Treffens bekräftigte Kommissionspräsident Barroso, dass die EU entschlossen sei, alles zu tun, um die Wirtschaftskrise zu überwinden, die Armut zu bekämpfen und die Solidarität zu fördern. Das Paket der Europäischen Kommission für Sozialinvestitionen und die jüngsten Initiativen zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit standen ebenfalls auf der Tagesordnung.

Weitere Themen waren das Engagement der EU für die Konfliktlösung und die humanitäre Hilfe. So stellte Präsident Barroso vor allem den Einsatz der EU in Syrien vor, wo die EU die Bemühungen der internationalen Gemeinschaft zur Unterstützung der Bevölkerung leitet und bereits mehr als 840 Millionen Euro zur Verfügung gestellt habe. Vor kurzem habe die Kommission ein zusätzliches Hilfspaket in Höhe von 400 Millionen Euro für humanitäre und nicht-humanitäre Hilfe in Syrien und in den Nachbarländern angekündigt.

Die Europäische Kommission führt einen regelmäßigen Dialog mit Vertretern von Religionsgemeinschaften und weltanschaulichen Gemeinschaften über die Zukunft Europas, über die europäische Bürgerschaft und die Sozialpolitik.

Zum Video