Navigationsleiste

Präsident Barroso nimmt an dem Brüsseler Think Tank Dialogue teil

EC

Eine Rede von EU-Kommissionspräsident Barroso vor dem Brüsseler Think Tank Forum 'State of the Union 2013 – Federalism or Fragmentation: Spelling out Europe's F-Word' (Lage der Union 2013 – Föderalismus oder Fragmentierung: Europas F-Wort aussprechen“).

„Ein halbherziges Engagement für das Projekt der europäischen Integration bewirkt nur eines: Es stärkt die Europagegner”, erklärte Präsident Barroso, „und überlässt die politische Dynamik den Nationalisten und Populisten. Nur wenn wir es wagen, das Kind beim Namen zu nennen, haben wir die Chance, über das zu diskutieren, worum es wirklich geht, klar zu machen, was das Wort „Föderalismus“ wirklich bedeutet.
 
„Der funktionale Föderalismus, so wie er sich in der Geschichte der europäischen Einigung entwickelt hat, ist keine Bedrohung der Mitgliedstaaten. Er ist vielmehr eine Garantie für das Prinzip der Subsidiarität: ‚Föderalismus ist eine Medaille mit zwei Seiten: der Suche nach Einheit und gleichzeitig der Anerkennung, Respektierung und Versöhnung von echter Autonomie. Im Grunde bedeutet es Einheit in Vielfalt. Was kann europäischer sein als dieser Begriff?

„Institutionell hat sich die EU während der Krise gewaltig weiterentwickelt, um ein Auseinanderbrechen zu verhindern. Heute kommt die Gefahr aus einer anderen Ecke“, erklärte der Präsident. „Ich bin überaus besorgt über die neuen Spaltungen, die wir heute feststellen müssen: politische Extreme und Populismus, die die politische Unterstützung untergraben und das soziale Gefüge auseinanderreißen, die wir brauchen, um die Krise zu bewältigen; ein Auseinandertriften zwischen dem Zentrum und den Rändern Europas; eine neue Demarkationslinie zwischen Nord- und Südeuropa; neue Vorurteile, die unsere Bürger trennen, nicht selten nationale Vorurteile, die auch aus ethischer Sicht schlicht inakzeptabel sind.“

Austerity and growth debate: What President Barroso actually said at the Brussels Think Tank Dialogue (22 April 2013)

Zur vollständigen Rede  

Zum Video