Navigationsleiste

Developing Strategic Thinking in the EU – Global Trends 2030 (Entwicklung von strategischem Denken in der EU – globale Trends 2030)

EC

Vor der ESPAS-Konferenz (European Strategy and Policy Analysis System) stellte EU-Kommissionspräsident Barroso seine Ansichten über die wichtigsten Trends vor, mit denen die Europäische Union und andere strategische Partner sich in den kommenden Jahren auseinandersetzen müssen, und erläuterte mögliche Politikantworten.

In seiner  Eröffnungsrede auf der ESPAS-Konferenz hob EU-Kommissionspräsident Barroso hervor, dass es bei Prognosen um mehr gehe als darum, herauszufinden, was morgen geschehen werde. „Es ist eine Möglichkeit, sich darauf zu konzentrieren, worauf es heute ankommt. Vorausdenken ist eine wichtige Voraussetzung für Vorausplanung.”  

Präsident Barroso zählte einige Beispiele auf, wie die Welt sich in den kommenden Jahren verändern könnte, und betonte, dass Schwarz-Weiß-Analysen vom Untergang des Abendlandes und dem Aufstieg des Rests der Welt es sich zu einfach machten. Dies gelte auch für all die Analysen, die das Ausmaß der möglichen Veränderungen außer Acht lassen.

Bei den Herausforderungen der Zukunft, so der Präsident, gehe es nicht so sehr um die Trends, die auf uns zukommen, sondern um unsere politische Fähigkeit, diese zu gestalten.

Die europäische Integration sei Teil der Antwort auf die zukünftigen Herausforderungen. Und wir werden uns auch in Zukunft in enger Zusammenarbeit mit unseren strategischen Partnern weiterentwickeln. Wir haben bereits unsere Vision und den Fahrplan für die nächsten Schritte Europas in Richtung auf mehr Integration dargelegt und mit der Vorlage des Konzepts für eine vertiefte und echte Wirtschafts- und Währungsunion  die Debatte über die langfristige Entwicklung  unserer Union eröffnet.

Das ESPAS-Projekt ist Teil dieser Bemühungen. Die Konferenz wird einen wichtigen Beitrag zu den Arbeiten für einen umfassenden  ESPAS-Bericht 2014 leisten, der eine klare Auswirkung auf die politischen Entscheidungen im nächsten institutionellen Zyklus der EU haben sollte.

Zur offiziellen Website des BEPA und zum Video

Eröffnungsrede

Zum Video