Navigationsleiste

Diskussion mit Edmund Stoiber über die Reduzierung der bürokratischen Belastung bis 2014

EC

Präsident Barroso empfing Dr. Edmund Stoiber, den Vorsitzenden der Hochrangigen Gruppe unabhängiger Interessenträger im Bereich Verwaltungslasten, um mit ihm über die Prioritäten der Mandatsverlängerung zu diskutieren. Das Mandat der Gruppe soll über 2012 hinaus verlängert werden, und die Kommission will das neue Mandat in den kommenden Wochen verabschieden.

Mit der Verlängerung des Mandats bis zum 31. Oktober 2014 will die Kommission sicherstellen, dass sie auch in Zukunft auf den Rat der Hochrangigen Gruppe in der Frage zurückgreifen kann, um die Wettbewerbsfähigkeit der Europäischen Union durch eine Reduzierung der bürokratischen Belastung bei der Umsetzung von EU-Recht zu verbessern.
 
Das Mandat der Gruppe bezieht sich vor allem auf die Aufgabe, den Mitgliedstaaten bei der Umsetzung von Maßnahmen zu helfen, die im Rahmen des  Programms für den Abbau von Verwaltungslasten angenommen wurden und Teil eines umfassenderen Konzepts für eine intelligente Regulierung sind. Außerdem soll auf die Beispiele im Bürokratieabbaubericht zurückgegriffen werden, der im Februar 2012 vorgestellt wurde.

Die Gruppe würde auch in Zukunft besonders darauf achten, dass die bürokratische Belastung von kleinen und mittleren Unternehmen und vor allem der Mikrounternehmen auf ein Mindestmaß beschränkt wird.

Mehr Informationen über die Ergebnisse des Treffens

Zur Erklärung von Präsident Barroso nach seinem Treffen mit Edmund Stoiber im Februar 2012

Mehr Informationen über den Bericht der Gruppe „Was Europa besser machen kann" über bewährte Praktiken für eine Umsetzung von EU-Recht in den Mitgliedstaaten

Fragen und Antworten: Where the European Union stands on reducing administrative burdens