Navigationsleiste

Wasser und Meere

Sauberes Wasser ist eine unbezahlbare Ressource, die wir nicht als gegeben hinnehmen dürfen – der Zugang zu sauberem Wasser ist unabdingbar. Menschliche Tätigkeiten haben einen starken Einfluss auf Qualität und Menge des verfügbaren Wassers. Deshalb hat die EU eine Reihe rechtlicher Maßnahmen getroffen, die dafür sorgen sollen, dass Trinkwasser, Badegewässer, Oberflächengewässer und Grundwasser in ganz Europa einen hohen Reinheitsgrad erreichen. Die EU hat aber auch Maßnahmen zur Begrenzung der Verschmutzung durch kommunale Abwässer sowie der Verschmutzung durch Nitrate aus der Landwirtschaft und durch gefährliche Chemikalien erlassen. Entscheidend für die Erreichung dieser Ziele ist die im Jahr 2000 verabschiedete Wasserrahmenrichtlinie, die jetzt von den Mitgliedstaaten schrittweise umgesetzt wird. Sie verfolgt einen integrierten Ansatz für die Wasserbewirtschaftung auf der Ebene eines ganzen Wassereinzugsgebietes und erfordert internationale Zusammenarbeit bei grenzüberschreitenden Gewässern. 2007 wurde außerdem eine Richtlinie über die Bewertung und das Management von Hochwasserrisiken verabschiedet. Ferner sind Wasserknappheit und Dürre ein Phänomen, dessen Bedeutung –insbesondere im Zusammenhang mit dem Klimawandel – wächst.

Meeresökosysteme sind nicht nur ein Lebensraum mit einer großen biologischen Vielfalt, sondern auch Ressourcengrundlage für den wirtschaftlichen Wohlstand vieler Küstenregionen und damit Millionen von Arbeitsplätzen. Ozeane und Meere sind nicht nur für unsere Gesundheit und Wirtschaft lebenswichtig, sondern auch von wachsender Bedeutung als Quelle erneuerbarer Energien. Doch das empfindliche Gleichgewicht der Meeresumwelt sieht sich auch zahlreichen Bedrohungen wie Verschmutzung, Überfischung und Klimawandel ausgesetzt. Die Europäische Union ist entschlossen, alle erforderlichen Schritte zu unternehmen, um in allen europäischen Meeresgewässern bis 2020 eine gesunde Meeresumwelt zu erreichen. Diese Verpflichtung wurde 2008 mit der Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie eingegangen.

Wasser – Internetseiten der EU zur Umwelt

Unsere Ozeane, Meere und Küsten