Navigationsleiste

Porträt

Dr. Janez Potočnik wurde 1958 geboren. Sein Wirtschaftsstudium absolvierte er an der Universität von Ljubljana und machte dort einen Honours-Abschluss. An derselben Universität erwarb er 1989 zunächst den Grad eines „Master“ und 1993 den Doktortitel.

Von 1989 bis 1993 arbeitete er als Wissenschaftler im Institut für Wirtschaftsforschung in Ljubljana. Im Juli 1994 wurde er zum Direktor des Instituts für makroökonomische Analysen und Entwicklung der Republik Slowenien ernannt. Im April 1998 ernannte die slowenische Regierung Dr. Potočnik zum Leiter der Verhandlungsdelegation für den Beitritt Sloweniens zur Europäischen Union. In den Monaten Juni 2000 bis Dezember 2000 leitete er darüber hinaus stellvertretend die Regierungsstelle für Europaangelegenheiten. Im Juni 2001 wurde er als Berater mit Ministerrang ins Kabinett des slowenischen Premierministers berufen. Am 24. Januar 2002 ernannte ihn die Regierung der Republik Slowenien zum Minister für Europaangelegenheiten.

Von 1991 bis 2004 war Dr. Potočnik außerdem Assistenzprofessor an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Ljubljana, wo er Vorlesungen über Statistik und Wirtschaft hielt.

Dr. Potočnik wurde am 1. Mai 2004 Mitglied der Europäischen Kommission. In seiner ersten Amtszeit (2004 bis 2009) war er für den Bereich Wissenschaft und Forschung zuständig. Im Februar 2010 begann seine zweite Amtszeit als Kommissar für Umwelt.

Im Mai 2008 erhielt er die Ehrendoktorwürde (Doktor der Wissenschaft) des London Imperial College. Im März 2009 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Universität Gent (Belgien). Im September 2013 erhielt Kommissar Potočnik den "2013 Champions of the Earth Award" der Vereinten Nationen.