Ständiger Partnerschaftsrat EU-Russland, 17. Januar, Moskau

17/01/2014

Am 17. Januar 2014 trafen Kommissar Oettinger und der russische Energieminister Alexander Nowak auf der Energietagung des Ständigen Partnerschaftsrates EU-Russland in Moskau zusammen. Auf der Tagesordnung standen wichtige Fragen der europäisch-russischen Energiebeziehungen wie die Auswirkungen von Rechtsreformen auf beiden Seiten und die Wichtigkeit von Fortschritten bei der Stärkung der Rechtsgrundlage der Energiebeziehungen. Kommissar Oettinger regte auch eine marktorientierte Reform im russischen Energiesektor an und schlug vor, günstige Investitionsbedingungen für europäischen Energiegesellschaften zu schaffen. Der Ständige Partnerschaftsrat wurde im Rahmen des Energiedialogs EU-Russland im Anschluss an den Gipfel EU-Russland eingesetzt und soll die Energiebeziehungen fördern, indem er den Dialog über wichtige Energiefragen von beiderseitigem Interesse politisch lenkt.