Kommissar Oettinger zu Gast auf einem Symposium zur Energiewende in Deutschland

27/09/2012

Kommissar Oettinger war auf dem Symposium „Energiewende in Deutschland − wo stehen wir?” am 27. September in Berlin als Redner zu Gast. Er sprach vor den Mitgliedern der Gesellschaft zum Studium strukturpolitischer Fragen, die zu der Veranstaltung eingeladen hatte, und einer Reihe von Unternehmensvertretern, Bundestagsabgeordneten und Vertretern von Ministerien und akademischen Einrichtungen.  Im Mittelpunkt der Diskussion stand das Thema erneuerbare Energie und Energiewende in Deutschland, in deren Rahmen bis 2050 ein Erneuerbaren-Anteil von mindestens 60 % im deutschen Energiemix angestrebt wird.

 

Kommissar Oettinger erklärte: „Die europäische Energiewende ist eine einmalige Chance: sie bringt die Mitgliedstaaten dazu, bei der Festlegung ihres künftigen Energiemixes und der Modernisierung ihrer Netze europäische Belange zu berücksichtigen. Deutschland und Europa haben ein gemeinsames Ziel. Wir wollen erreichen, dass bis 2020 ein Fünftel des Energiebedarfs in Europa mit innovativen und kostengünstigen erneuerbaren Energieträgern gedeckt wird. Wir werden dieses ehrgeizige Ziel schneller erreichen, wenn Deutschland eng mit seinen europäischen Partnern zusammenarbeitet.“