Nach Fukushima: EU-Stresstests beginnen am 1. Juni

25/05/2011

Günther Oettinger hierzu: "Ich freue mich, dass es der Kommission und den Aufsichtsbehörden der Mitgliedstaaten gelungen ist, umfassende, ehrgeizige Risiko- und Sicherheitsbewertungen der Kernkraftwerke in der EU zu vereinbaren. Wir werden all unsere Anstrengungen bündeln, um für Kernkraftwerke in und in unmittelbarer Umgebung der Europäischen Union die höchsten Sicherheitsstandards zu verwirklichen. Jetzt kommt der schwierigste Teil der Arbeit: die Kriterien mit der erforderlichen Strenge durchzusetzen.“

Ab dem 1. Juni 2011 werden alle 143 Kernkraftwerke in der EU anhand EU-weiter Kriterien neu bewertet. Dazu werden – wie von der Kommission gefordert – umfassende Tests durchgeführt, in die sowohl natürliche als auch von Menschen verursachte Gefahren (d.h. Folgen von Flugzeugabstürzen und Terroranschlägen) einbezogen werden. Die Europäische Kommission und die Europäische Gruppe der Regulierungsbehörden für nukleare Sicherheit (ENSREG) haben sich heute auf die entsprechenden Kriterien und die Modalitäten für die Kontrollen geeinigt.

EU Stress tests specifications pdf - 2 MB [2 MB]

Pressemitteilungen [IP/11/640, 25/05/2011]

Fragen und Antworten [MEMO/11/339]

Video von der Pressekonferenz

Mehr...