Navigationspfad

Interessantes zur Klimapolitik

  • eco house performance illustration © Hemera Fahrplan für den Übergang zu einer CO2-armen Wirtschaft bis 2050

    Die Europäische Kommission hat einen Fahrplan für den Übergang der Europäischen Union zu einer wettbewerbsfähigen CO2-armen Wirtschaft bis 2050 verabschiedet. Der Fahrplan beschreibt einen kostengünstigen Weg zur Erreichung des EU-Zieles, die Treibhausgasemissionen bis 2050 um 80 – 95 % gegenüber den Werten von 1990 zu senken. Die Europäische Kommission hat diese Initiative ergriffen, da eine Vorreiterrolle bei der weltweiten Umstellung auf eine emissionsarme und ressourceneffiziente Wirtschaft vielfältige Vorteile für die EU mit sich bringt.

  • © Hemera Klimaschutz als Querschnittsaufgabe in EU-Politik und EU-Haushalt

    Klimaschutz als Querschnittsaufgabe bedeutet, Klimaschutzbelange in jedem Politikbereich der EU zu berücksichtigen. Die für den Bereich Klimawandel vorgesehenen EU-Haushaltsmittel verteilen sich heute weitgehend auf die politischen Bereiche Energie, Landwirtschaft und Verkehr. Die Kommission ist entschlossen, Belange des Klimaschutzes in alle Ausgabenkategorien zu integrieren, um die EU auf eine CO2-arme und klimaresistente Gesellschaft umzustellen.

  • Heavy industry site Das EU-Emissionshandelssystem

    Das Emissionshandelssystem der EU (EU-EHS) ist ein Eckpfeiler der Maßnahmen der Europäischen Union zur Bekämpfung des Klimawandels sowie ein Schlüsselinstrument zur kostengünstigen Verringerung industrieller Treibhausgasemissionen. Als erstes und größtes internationales System für den Handel von Treibhausgasemissionszertifikaten erstreckt sich das EU-EHS auf rund 11 000 Kraftwerke und Industrieanlagen in 30 Ländern.

  • Figurine businessmen shaking hands on top of globe, close up © Stockbyte/Paul Tearle Internationale Klimaschutzverhandlungen

    Zur Bekämpfung des Klimawandels strebt die EU eine globale Lösung an, bei der alle maßgeblichen Verursacher von Treibhausgasen eine aktive Rolle übernehmen. Daher muss das Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen in ein umfassendes und rechtlich bindendes Abkommen zur Bekämpfung des Klimawandels münden.

  • Business Team Cheers Growth Arrow Laptop © Hemera Das Klima- und Energiepaket der EU

    Im März 2007 billigten die Staats- und Regierungschefs der EU ein integriertes Konzept zur Klima- und Energiepolitik, das darauf abzielt, den Klimawandel zu bekämpfen und die Energieversorgungssicherheit der EU bei gleichzeitiger Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Sie verpflichteten sich, Europa auf eine sehr energieeffiziente, emissionsarme Wirtschaft umzustellen. Die EU setzte sich die Ziele „20-20-20“, mit denen sie bis 2020 Folgendes erreichen will:
    - eine Senkung der Treibhausgasemissionen der EU um mindestens 20 % unter die Werte von 1990
    - eine Deckung von 20 % des Energiebedarfs in der EU aus erneuerbaren Quellen
    - eine Verbesserung der Energieeffizienz um 20 %.

  • eco house performance illustration © Hemera Allgemeine Informationen über den Klimawandel

    Bei Alltagstätigkeiten wie dem Einschalten von Licht, der Benutzung eines Wasserkochers oder dem Autofahren entstehen Treibhausgasemissionen, die zu globaler Erwärmung führen. Durch Bildung einer Barriere, die die Sonnenstrahlen einfängt, verursachen Emissionen wie Kohlendioxid eine Erwärmung der Erdoberfläche und wirken sich letztendlich auf das Klima aus.

    Erfahren Sie mehr darüber, was Klimawandel ist sowie über dessen Ursachen und Folgen. In diesem Abschnitt finden Sie außerdem ausgewählte Links, die Ihnen Informationen zum Thema Klima bieten.

  • eco house performance illustration © Hemera Zehn Tipps, wie Sie den Klimawandel bekämpfen können

    Auch wenn es sich beim Klimawandel um ein weltweites Problem handelt, kann jede und jeder Einzelne von uns etwas bewegen. Selbst kleine Verhaltensänderungen im Alltag können zur Verringerung von Treibhausgasemissionen beitragen, ohne dass unsere Lebensqualität darunter leidet. Sie können uns sogar helfen, Geld zu sparen. Lesen Sie dazu unsere zehn Tipps!

Letzte Aktualisierung: 11/02/2011 | Seitenanfang