Navigationsleiste

2

Nachrichten

Connie Hedegaard: „Präsident Barroso sendet eine starke Botschaft zum Thema Klimapolitik als Wachstumsfaktor. Bis zum Jahresende wird ein klimapolitischer Rahmen für 2030 stehen.“

José Manuel Durão Barroso

In seiner Rede zur Lage der Union 2013 sagte Präsident Barroso: „Und mit den 20-20-20-Zielen wird nicht nur der Klimawandel bekämpft, wir konnten dadurch auch unsere Wirtschaft auf einen Pfad zu grünem Wachstum und Ressourceneffizienz führen, Kosten verringern und Arbeitsplätze schaffen.

Bis Jahresende werden wir konkrete Vorschläge für unseren energie- und klimapolitischen Rahmen bis 2030 vorlegen. Wir werden außerdem weiter die internationale Agenda gestalten, indem wir mit unseren Partnern ein umfassendes, rechtlich bindendes globales Klimaabkommen bis 2015 ausarbeiten. Europa kann den Klimawandel nicht allein aufhalten. Die anderen müssen mitziehen. Gleichzeitig werden wir uns weiter damit befassen, wie sich die Energiepreise auf die Wettbewerbsfähigkeit und den sozialen Zusammenhalt auswirken.

All diese Wachstumshebel sind Teil unserer Agenda „Europa 2020“, deren vollständige und rasche Umsetzung dringender denn je ist. Und in manchen Fällen müssen wir über die Agenda hinaus gehen.“

Mehr dazu:

Letzte Aktualisierung: 21/03/2014 | Seitenanfang