Navigationsleiste

2

Nachrichten

Connie Hedegaard: „Die Pazifikstaaten können sich auf Europas Zusammenarbeit in Klimafragen verlassen.“

Connie Hedegaard

Die Europäische Union hat ein Programm im Umfang von 20 Millionen Euro eingerichtet, um den pazifischen Raum gegen den Klimawandel zu wappnen.

Das Programm „ACP-EU Building Safety and Resilience in the Pacific“ (Aufbau von Sicherheit und Widerstandsfähigkeit im Pazifik) wurde auf dem Forum der pazifischen Inseln in Majuro (Marshall-Inseln) von Connie Hedegaard, Dr. Jimmie Rodgers, Generaldirektor des Sekretariats der Pazifischen Gemeinschaft, und Alhaji Muhammad Mumuni, Generalsekretär der Gruppe der Staaten Afrikas, des Karibischen Raums und des Pazifischen Ozeans (AKP) unterzeichnet.

Connie Hedegaard sagte dazu: „Für die Menschen des pazifischen Raums liegt der Klimawandel nicht in ferner Zukunft. Er ist Alltag in dieser Weltregion. Mit unserem Programm wollen wir die Staaten des Pazifiks in ihren Bemühungen unterstützen, sich dieser neuen Realität zu stellen. Sie können dabei auch in Zukunft auf die Zusammenarbeit mit Europa rechnen“.

Über das neue Programm wird die EU den pazifischen Staaten 20 Millionen Euro zur Verfügung stellen, um die Auswirkungen des Klimawandels zu mildern und sie besser gegen Naturkatastrophen zu wappnen.

Mehr dazu:

Letzte Aktualisierung: 21/03/2014 | Seitenanfang