Navigationsleiste

Kommissar Hahn spricht nach seinem Treffen mit Michalis Chrysochoidis, dem griechischen Minister für Infrastruktur, Verkehr und Netzwerke von „bedeutendem Fortschritt bei griechischen Autobahnen“

(11-09-2013)

Kommissar Hahn spricht nach seinem Treffen mit Michalis Chrysochoidis, dem griechischen Minister für Infrastruktur, Verkehr und Netzwerke von „bedeutendem Fortschritt bei griechischen Autobahnen“

 

„Ich habe mich mit Herrn Minister Chrysochoidis anlässlich seines Besuchs getroffen, um den aktuellen Stand der Dinge bei den Autobahnkonzessionen, die für Wachstum, Beschäftigung und Straßensicherheit in Griechenland außerordentlich wichtig sind, zu besprechen.

Mit Zufriedenheit kann ich feststellen, dass es deutliche Fortschritte gibt und die Arbeit der griechischen Behörden am raschen Abschluss der Vereinbarungen gut voranschreitet.

Das Geld, um die Finanzierung des Neustarts sicherzustellen, ist zwar vorhanden, die Mittel müssen von den griechischen Behörden jedoch in den nächsten Wochen neu zugewiesen und für die Projekte zweckgebunden werden; dazu gehört auch die Übertragung von Mitteln zwischen den operationellen Programmen. Von meiner Seite könnten wir mit der Annahme der Entscheidungen über die Großprojekte fortfahren, vorausgesetzt, die notwendigen Mittel sind durch die Neugestaltung der Programme gesichert.“