Navigationsleiste

'Ostmakedonien und Thrakien ist ein Vorbild für den Rest Griechenlands'

(13-06-2013)

'Ostmakedonien und Thrakien ist ein Vorbild für den Rest Griechenlands'

Vor einer Versammlung von Wirtschafts- und lokalen Vertretern erklärte Kommissar Hahn am 12. Juni in Komotini in der griechischen Region Ostmakedonien und Thrakien: „Dieser Besuch steht für die nächste Station meines versprochenen Besuchs aller griechischen Regionen. Ostmakedonien und Thrakien ist in vielerlei Hinsicht ein Vorbild für den Rest Griechenlands. Nach dem zu urteilen, was ich bisher gehört habe, sind die Pläne der Region zur zukünftigen Nutzung der EU-Strukturfonds außerordentlich vielversprechend.

Die Entwicklung der Region zu einem Verkehrsknotenpunkt, die Verbindung von Forschungszentren und Universitäten mit der Wirtschaft – dies alles sind Schlüsselinitiativen, die mit EU-Investitionen unterstützt werden.

Es geht hier um die Förderung der Wirtschaft, die Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit – vor allem junger Menschen, um ihnen eine positive Perspektive und die Chance auf Wohlstand in der Zukunft zu bieten.“

Der Kommissar traf außerdem den Gouverneur der Region, Aristidis Giannakidis, und unterstützte dessen Bemühungen, eine Strategie für intelligente Spezialisierung zu verwirklichen, sowie seine Bereitschaft, die Vision des Zeitraums 2014-2020 einer wissensbasierten, innovativen und nach außen orientierten Wirtschaft, die sich auf die Unterstützung weniger Prioritäten durch solide Steuerungsmechanismen konzentriert, umzusetzen. Außerdem besuchte er EU-finanzierte Projekte in der Region.