Navigationsleiste

Die digitale Wirtschaft hält auch in Westwales und The Valleys Einzug: Kommission genehmigt 100 Millionen EUR aus den Fonds der Regionalpolitik für großes Breitbandprojekt

(07-03-2013)

Die digitale Wirtschaft hält auch in Westwales und The Valleys Einzug: Kommission genehmigt 100 Millionen EUR aus den Fonds der Regionalpolitik für großes Breitbandprojekt

Die Europäische Kommission hat die Summe von 100 Mio. EUR aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) freigegeben, um sicherzustellen, dass alle Geschäfts- und Wohngebäude in Westwales und The Valleys bis 2015 Zugang zu Breitband der nächsten Generation haben. Das Projekt trägt unmittelbar zu den Zielen der „Digitalen Agenda für Europa“ hinsichtlich des Breitbandzugangs und des Netzzugangs der nächsten Generation bei und eröffnet der digitalen Wirtschaft in dieser Region neue Möglichkeiten.

Johannes Hahn, Kommissar für Regionalpolitik, sagte zu der Entscheidung: „Solche Projekte bringen sowohl den Unternehmen als auch den Bürgerinnen und Bürgern enorme Vorteile. Dank dieser Initiative wird Wales insbesondere die Möglichkeiten, welche die digitale Wirtschaft bietet, nutzen können. Dies ist ein perfektes Beispiel dafür, wie die Regionalpolitik zur wirtschaftlichen Erholung in Europa und unmittelbar zum Erreichen der Ziele der Wachstumsstrategie der EU, Europa 2020, beiträgt. Der Bereitstellung eines schnellen und zuverlässigen Internetzugangs kommt bei der Unterstützung der wirtschaftlichen Entwicklung der Regionen eine entscheidende Rolle zu.“

Weitere Informationen