Navigationsleiste

RegioStars 2013: EU-Kommissar Hahn zeichnet innovative Projekte aus

(01-02-2013)

RegioStars 2013: EU-Kommissar Hahn zeichnet innovative Projekte aus

Gestern abend haben Johannes Hahn, EU-Kommissar für Regionalpolitik, und Luc van den Brande die Gewinner der renommierten Auszeichnung RegioStars 2013 für Europas innovativste und inspirierendste Projekte bekannt gegeben.  Fünf Innovationsprojekte aus Porto, Nordwestengland, Warmińsko-Mazurskie, Berlin und Litauen wurden mit den RegioStars ausgezeichnet.

 

EU-Kommissar Hahn dazu: „Die EU-Gelder müssen in Projekte fließen, die reales Wachstum mit realen Vorteilen für die Bürgerinnen und Bürger, die Umwelt und die Wirtschaft schaffen. Wir brauchen dynamische und innovative Lösungen, damit die europäische Wirtschaft wachsen kann. Die diesjährigen Gewinner sind Modellprojekte im Bereich Unternehmensinnovation, Ressourceneffizienz und soziale Inklusion, die alle zum Ziel haben, die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger zu verbessern. Sie sind konkrete Beispiele dafür, wie wir vor Ort unsere allgemeinen, in unserer Strategie Europa 2020 festgelegten europäischen Ziele umsetzen können. Dies erfordert vor allem lokales Engagement und Kreativität.“

 

Die Gewinner sind:

- Kategorie "Intelligentes Wachstum": UPTEC – Wissenschafts- und Technologiepark, Universität Porto und Portrait (Portugal)

- Kategorie "Nachhaltiges Wachstum": ENWORKS Ressourceneffizienz und Portrait (Nordwestengland)

- Kategorie "Integratives Wachstum": Individuelle Beschäftigungspfade und Portrait (Polen)

- Kategorie"Citystar": Berliner Quartiersmanagement und Portrait (Berlin)

- Kategorie "Information und KommuniKation": Arbeitsplätze: Entwicklung von Mittlerdiensten bei der Einstellung von Menschen mit Hörbehinderung (Litauen)

Für die 6. Ausgabe der RegioStars ging die Rekordzahl von 149 Bewerbungen ein, aus denen 27 hochgelobte Finalisten ausgewählt wurden. 

Pressemitteilung

Video