Navigationsleiste

Kommission genehmigt 35 Millionen EUR aus den Fonds der Regionalpolitik für großes Breitbandprojekt in Polen

(22-01-2013)

Kommission genehmigt 35 Millionen EUR aus den Fonds der Regionalpolitik für großes Breitbandprojekt in Polen

Die Europäische Kommission hat die Summe von 34,7 Mio. EUR aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) für den Aufbau von 1 410 km Breitbandinfrastruktur in der polnischen Woiwodschaft Swietokrzyskie freigegeben. Durch das Projekt erhalten 220 000 Menschen in einer der am wenigsten entwickelten Regionen Polens unmittelbar Zugang zu Breitband. Dieses Projekt bringt das Land den Zielen der Digitalen Agenda für Europa hinsichtlich Breitband und des Netzzugangs der nächsten Generation näher und eröffnet der digitalen Wirtschaft in dieser Region neue Möglichkeiten.

Johannes Hahn, Kommissar für Regionalpolitik, sagte zu der Entscheidung: „Ein solches Projekt verbessert die Situation sowohl für Unternehmen als auch für die Bürgerinnen und Bürger. Indem es die Verfügbarkeit dieser wichtigen Technologie ausweitet, ebnet es der Woiwodschaft Swietokrzyskie den Weg zu den Möglichkeiten der digitalen Wirtschaft. Dies ist ein perfektes Beispiel dafür, wie die Regionalpolitik direkt zum Erreichen der Ziele der Strategie Europa 2020 beiträgt, die Wirtschaft der weniger entwickelten EU-Regionen ankurbelt und das tägliche Leben der Menschen verbessert.“

Pressemitteilung (in englisch)