Navigationsleiste

Kommissar Hahn im Gespräch mit BürgerInnen in Innsbruck

(21-02-2014)

Kommissar Hahn im Gespräch mit BürgerInnen in Innsbruck

Die Tiroler Landesregierung, das Europäische Parlament und die Europäische Kommission suchten am Donnerstag, 20. Februar 2014 im Landhaus Innsbruck das direkte Gespräch mit den BürgerInnen. Beim gestrigen EU-Bürgerdialog standen EU-Kommissar Johannes Hahn und Landtagspräsident Herwig van Staa den Tirolerinnen und Tirolern Rede und Antwort. Kommissar Hahn appellierte an die Anwesenden bei der bevorstehenden Wahl zum Europäischen Parlament ihr Wahlrecht wahrzunehmen. "Jede einzelne Stimme zählt. Ich rufe alle BürgerInnen dazu auf, von ihrem demokratischen Rechten Gebrauch zu machen und am 25. Mai wählen zu gehen", so Kommissar Hahn/

Mit über 200 BürgerInnen, darunter zahlreichen SchülerInnen, wurde zu vielfältigen EU-Themen wie etwa der EU-Regionalpolitik, der Lage in der Ukraine, der EU-Energiepolitik, der Zukunft der Industriepolitik in Europa, Erasmus+, den Folgen des Schweizer Referendums uvm. debattiert.

Fotogalerie (Fotograf: Pichler Fotocredit: Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich/APA-Fotoservice)