Navigationsleiste

Portugal reicht offizielle Partnerschaftsvereinbarung für 2014-2020 ein

(03-02-2014)

Portugal reicht offizielle Partnerschaftsvereinbarung für 2014-2020 ein

Am 31. Januar traf Kommissar Hahn in Brüssel Miguel Poiares Maduro, den portugiesischen Minister für regionale Entwicklung. Der Minister reichte dabei den offiziellen Entwurf der portugiesischen Partnerschaftsvereinbarung für die EU-Fonds im Zeitraum 2014-2020 ein. Nach dem Treffen erklärte Kommissar Hahn: „Nach über einem Jahr der Verhandlungen und des Meinungsaustauschs liegt nun das Ergebnis in Form dieses Dokuments vor"

Die Strukturfonds werden in Portugal in den nächsten 10 Jahren die Hauptquelle öffentlicher Investitionen sein. Es ist wichtig, sich anzusehen, wie sie am besten eingesetzt werden können, um Portugals Wirtschaft zu fördern und Wege zu finden, wie sie insbesondere KMU unterstützen können.“

Hinsichtlich der nächsten Schritte fügte Kommissar Hahn hinzu: „Die Kommission wird die Partnerschaftsvereinbarung gründlich überprüfen. Ich bin zuversichtlich, dass wir so bald wie möglich zu einer Einigung gelangen werden.“

Joint press point