Navigationsleiste

„EU-Regionalpolitik wird nicht für die ärmsten Regionen gemacht, sondern für alle Regionen“ - so EU-Kommissar Hahn bei der Eröffnungssitzung der OPEN DAYS 2013

(07-10-2013)

„EU-Regionalpolitik wird nicht für die ärmsten Regionen gemacht, sondern für alle Regionen“ - so EU-Kommissar Hahn bei der Eröffnungssitzung der OPEN DAYS 2013

Der für Regionalpolitik zuständige EU-Kommissar Johannes Hahn hielt heute eine Rede vor den Teilnehmern der OPEN DAYS 2013 anlässlich der Eröffnungssitzung der 11. Europäischen Woche der Regionen und Städte. Zur Regionalpolitik stellte er fest: „EU-Regionalpolitik wird nicht für die ärmsten Regionen gemacht, sondern für alle Regionen.“ In Bezug auf das Gesetzgebungspaket zur neuen Kohäsionspolitik im Programmzeitraum 2014-2020 stellte er fest: „Wir arbeiten gemeinsam mit dem Europäischen Parlament und dem Rat an einer Übereinkunft zur EU-Kohäsionspolitik 2014-2020. Ich hoffe, dass wir noch diese Woche zu einem Ergebnis kommen.“

Der Präsident des Ausschusses der Regionen, Ramon Luis Valcarcel, und José Manuel Barroso, Präsident der Europäischen Kommission, waren ebenfalls anwesend. Barroso sagte: „Jeder ausgegebene Euro aus EU-Mitteln muss einen Beitrag leisten, damit echte, messbare Ergebnisse erzielt werden, die auch vor Ort wahrgenommen werden.“

Mehr Bilder auf Flickr.

Rede von Präsident Barroso (in english und französich).