Navigationsleiste

Aufbau einer Partnerschaft für ein intelligentes und nachhaltiges Wachstum in den Regionen Europas in äußerster Randlage

17/09/2012

Der für Regionalpolitik zuständige Kommissar Johannes Hahn nimmt an der Jahreskonferenz der Präsidenten der EU-Regionen in äußerster Randlage auf den Azoren (Portugal) teil. „In diesem Jahr werden schwerpunktmäßig Aktionspläne für die einzelnen Regionen in äußerster Randlage erörtert. Das Ziel besteht darin, die jeweiligen Stärken der einzelnen Regionen zu ermitteln und ihre soziale und wirtschaftliche Lage zu verbessern“, sagte Kommissar Hahn.

Der Kommissar besichtigte Standorte mehrerer von der EU geförderter Projekte und fügte hinzu: „Ich freue mich, dass ich fünf der acht Inseln des Azoren-Archipels besuchen konnte. So hatte ich Gelegenheit, mit eigenen Augen die einzigartigen Qualitäten dieser Region zu bewundern und zu sehen, wie viel mehr durch die richtige Herangehensweise getan werden kann.“

Treffen mit den Präsidenten der EU-Regionen in äußerster Randlage am 14. September:

Besichtigung der Standorte EU-finanzierter Projekte am 13. September:

- Geothermalkraftwerk Vermelho auf der Insel São Miguel: Vulkane als Quelle für sichere und saubere Energie für eine autarke Versorgung bei gleichzeitigem Schutz der Umwelt der Region (EU-Förderung in Höhe von über 10,2 Mio. EUR).

- Überwachungs- und Forschungszentrum am Furnas-See, ebenfalls auf der Insel São Miguel, in dem die ergriffenen Umweltsanierungsmaßnahmen zur Wiederherstellung der Wasserqualität und des Ökosystems des Furnas-Sees präsentiert werden (EU-Förderung in Höhe von über 14 Mio. EUR).

- Informationszentrum am Vulkan Capelinhos auf der Insel Faial, in dem der vom Ausbruch des Vulkans Capelinhos betroffenen Menschen gedacht und Besuchern mittels Hightech die Region und ihre von vulkanischen Aktivitäten geprägte Vergangenheit nahegebracht werden (EU-Förderung in Höhe von über 4,4 Mio. EUR).

Besichtigung der Standorte EU-finanzierter Projekte am 14. und 15. September:

- Der Passagierhafenbahnhof im Hafen von Horta
- Das Informationszentrum zum Weinanbau auf der Insel Pico
- Das Walfangmuseum ;