Navigationsleiste

Kommissar Hahn besucht Projekte der Donaustrategie in Österreich

28/06/2012

Am Nachmittag des 27. Juni setzte Kommissar Hahn seine Donaureise fort und besuchte in Österreich zwei Projekte, die von der Donaustrategie gefördert werden. Zunächst besuchte er gemeinsam mit Michael Häupl, Bürgermeister und Landeshauptmann von Wien, und Doris Bures, österreichische Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie, den Wiener Hauptbahnhof. Die Fertigstellung des neuen Wiener Hauptbahnhofs hat Auswirkungen auf internationale Reisezeiten und sorgt somit für eine bessere Anbindung des Donauraums, sowohl im Personen- als auch im Güterverkehr. Das zweite Projekt, das „flussbauliche Gesamtprojekt Donau östlich von Wien“ trägt zur Verbesserung der Schiffbarkeit in diesem Bereich bei und schützt gleichzeitig einen Nationalpark.

Besuch des Wiener Hauptbahnhofs

Besuch des flussbaulichen Gesamtprojekts Donau östlich von Wien (Deutsch) und Kommentar von Kommissar Hahn (Englisch).