Navigationsleiste

Kommissar Hahn zu Besuch in Lettland

02/04/2012

Am 30. März war Johannes Hahn, Kommissar für Regionalpolitik, zu Besuch in Lettland, wo er den lettischen Premierminister, Valdis Dombrovskis, und den lettischen Minister für Umwelt und regionale Entwicklung, Edmunds Sprūdžs, traf, um über den Vorschlag der Europäischen Kommission für den nächsten mehrjährigen Finanzrahmen, die zukünftige Kohäsionspolitik und die Umsetzung der Strategie für den Ostseeraum in Lettland zu sprechen.

Kommissar Hahn und der lettische Finanzminister, Andris Vilks, besprachen außerdem einige spezifisch lettische Angelegenheiten, z. B. die positive Entwicklung im Umgang mit Unterbrechungen in den operationellen Programmen, die Anwendung von Finanzinstrumenten, die Umsetzung der Initiative des Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit junger Menschen und zu kleinen und mittleren Unternehmen.

Anschließend traf Kommissar Hahn die Vorsitzenden der lettischen parlamentarischen Ausschüsse sowie lettische Interessenvertreter – den lettischen Arbeitgeberverband, die lettische Industrie- und Handelskammer, den lettischen Kommunalverband, den lettischen Verband der Großstädte und den Stadtrat von Riga – um Ansichten zur zukünftigen Kohäsionspolitik im Programmzeitraum 2014-2020 auszutauschen.