Navigationsleiste

EU-Kommissar Hahn zu Besuch in Bulgarien

22/01/2012

Am Sonntag, 22. Januar nahm EU- Kommissar Hahn an der Amteinführung des neuen Staatspräsidenten Bulgariens Rossen Plevneliev teil. Er traf auch mit Regierungschef Boyko Borissov und Tomislav Donchev, dem zuständigen Minister für EU-Fördermittel. Am Nachmittag nahm Kommissar Hahn an der Unterzeichnungszeremonie einer Absichtserklärung zwischen Bulgarien und der Europäischen Investitionsbank, der Weltbank und der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung teil.

Während des Treffens mit Regierungschef Borissov und Minister Donchev wurden verschiedene Themen diskutiert, u.a. die neuesten Entwicklungen zur Absorption von Strukturfonds, die Vorbereitung für den nächsten Planungszeitraum (2014-20) und die Strategie für den Donauraum.

Die Unterzeichnung der Absichtserklärung zwischen Bulgarien und drei wichtigen internationalen Finanzinstitutionen ist ein wichtiger Schritt zur Beschleunigung der  Absorption von Fonds und zur Optimierung ihrer Auswirkungen auf die bulgarische Wirtschaft. Die Institutionen werden Experten nach Bulgarien schicken, um die nationalen Beamten im Umgang mit EU-Verfahren für Projekte zur regionalen Entwicklung zu unterstützen und um die konkrete und korrekte Verwendung der EU-Finanzierung zu erhöhen.